Buwog lässt Dividende unverändert

11. Juni 2015, 11:37
1 Posting

Dividende auch 2014/15 bei 0,69 Euro je Aktie

Wien/Berlin - Trotz einer leichten Erhöhung der Prognose für das operative FFO-Ergebnis im Gesamtjahr 2014/15 (per 30. April) wird die börsennotierte Wohnimmo-Gesellschaft Buwog die Dividende vorerst noch nicht anheben. Für die abgelaufene Periode wolle man die Ausschüttung bei 69 Cent je Aktie beibehalten, sagte Buwog-CEO Daniel Riedl vor österreichischen Journalisten in Berlin.

Mittelfristig peilt die Buwog ja eine Ausschüttungsquote von 60 bis 65 Prozent an, wobei ihr als Maßzahl dafür der Recurring FFO (Funds From Operations) dient, eine Kenngröße für die Cash-Generierung von Immobiliengesellschaften.

"Wir bleiben bei 0,69 Euro, bis wir 65 Prozent erreichen", sagte Riedl: "Ich rechne, dass der FFO in den nächsten ein, zwei Jahren auf jeden Fall darüber steigen wird."

Für 2013/14 hatte die Ausschüttung in Höhe von 69 Cent pro Anteilsschein in Summe 68,73 Mio. Euro ausgemacht - 10,07 Mio. Euro des ausschüttungsfähigen Bilanzgewinns waren im Unternehmen verblieben. Gemessen am aktuellen Börsenkurs der Buwog-Aktien entsprechen die 69 Cent einer Dividendenrendite von knapp vier Prozent.

Ende März, mit Bekanntgabe der Neunmonatszahlen, hatte die Buwog für das Gesamtjahr 2014/15 die Prognose für den Recurring FFO von bis dahin 80 bis 85 Mio. Euro auf 88 bis 90 Mio. Euro angehoben. (APA, 11.6.2015)

Share if you care.