500 Postler wechselten zum Bund

11. Juni 2015, 11:09
14 Postings

295 Post-Beamte gingen ins Innenministerium, die Post spricht von einem Erfolgsmodell

Wien - Mit Michael Vyskocil hat der 500. Postbeamte von der Österreichischen Post in ein Bundesministerium gewechselt. Der Wiener ist künftig im Bundeskriminalamt als Kanzleimitarbeiter tätig, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die Möglichkeit für Postler, in ein Ministerium zu wechseln, besteht seit 2009.

Vyskocil, ein ehemaliger Zusteller, wurde von Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) persönlich begrüßt, Post-Generaldirektor Georg Pölzl wünschte ebenfalls alles Gute für den weiteren beruflichen Weg.

Bewerben können sich die Beamten für Tätigkeiten in den Ressorts Inneres, Justiz, Finanzen, Bildung, Verkehr und Soziales sowie im Bundesverwaltungsgericht oder bei der Volksanwaltschaft. Die meisten ehemaligen Postler gingen ins Innenministerium (295), das Finanzministerium (140) und das Justizministerium (31). Die Post spricht von einem "Erfolgsmodell". (APA, 11.6.2015)

  • Die Möglichkeit eines Wechsel wird von vielen Postlern angenommen.
    foto: standard/matthias cremer

    Die Möglichkeit eines Wechsel wird von vielen Postlern angenommen.

Share if you care.