Sommerfantasie Jeansrock: Das A zum Aufknöpfen

Kolumne11. Juni 2015, 08:00
71 Postings

Nicht ohne schöne Beine: Der Knopfrock kurbelt mittels Knopfleiste die Fantasie an – und ist maßgeschneidert für sommerliche Temperaturen

Clare Waight Keller wusste wahrscheinlich genau, was sie da vor ein paar Monaten tat. Die Designerin schickte in Paris für das französische Modeunternehmen Chloé zwei Jeansröcke über den Laufsteg. Natürlich waren das nicht irgendwelche Röcke, sondern zwei Modelle, die die Herzen der Moderedakteurinnen gleich ein paar Takte schneller schlagen ließen. Schuld war: die vertikal verlaufende Knopfleiste auf der Vorderseite. Einmal drei Knöpfe am Mini, das andere Mal sieben Stück am bodenlangen Rock. Der öffnete sich beim Gehen bis zur Kniescheibe. Und bemühte sich redlich, die Phantasie der Medien anzuregen.

foto: ap/brinon
Chloé Fashion Show im September des Vorjahres.

Das war auch nötig, denn eine Neuerfindung sind die beiden Modelle wahrlich nicht. Sie erinnern an die späten Sechziger, die frühen Siebziger. Und ja, Stella McCartney hatte ein ziemlich ähnliches Modell schon vor fünf Jahren im Programm. Damals war Claudia Schiffer Fan des Knopfprogramms. Warum die Chloé-Designerin aber gerade jetzt mit den vielversprechenden Stücken einen Volltreffer gelandet hat? Es passt einfach - vor allem zum aufdringlichen Siebziger-Revival.

Der aufknöpfbare Jeansrock ist der unangefochtene Star in dieser Saison. Und längst nicht mehr nur für jene reserviert, die über 400 Euro für zwei Handbreit Jeansstoff, zwei aufgesetzte Taschen und ein paar Knöpfe rauswerfen wollen. Im Internet zumindest hüpfen schon überall knappe Knopfröcke über die Blogs. Denn mittlerweile gibt es das gute Stück in jeder Menge Varianten.

New post on mynameisodd.com #outfit #moodboard #esprit #white #indigo

Ein von Aude SARKAMARI (@audesark) gepostetes Foto am

Bloggerin Aude Sakamari im Jeans-Mini

Daran, dass der Knopfrock so erfolgreich wurde, sind neben Clare Waight Keller noch ein paar andere Frauen schuld. Alexa Chung brachte wenige Monate nach der Designerin mit dem Jeanslabel Adriano Goldschmied eine kleine Kollektion heraus. Auch hier dabei: der Jeans-Mini als Aufforderung zum Aufknöpfen. Dessen überzeugendste Werbeträgerin natürlich Alexa Chung, deren Kapital, die dürren Endlosbeine, sich mit dem Mini gut vertragen.

Mit dem zunehmenden Hype um aufknöpfbare Wildlederröcke wird allerdings endgültig klar: der Baumwollköper ist gar nicht so entscheidend. Sondern tatsächlich die Knopfleiste und der simple, hoch sitzende A-Schnitt. Und, wie es sich für eine Sommerphantasie gehört, die Beine darunter natürlich. (Anne Feldkamp, 11.6.2015)

>> Eine Auswahl aktueller Modelle

  • Moderedakteurin Maria Duenas...
    foto: zara

    Moderedakteurin Maria Duenas...

  • ..im Jeansrock mit Knopfleiste.
    foto: zara

    ..im Jeansrock mit Knopfleiste.

Share if you care.