HGST liefert die erste 10-TByte-Festplatte

10. Juni 2015, 10:55
60 Postings

In klassischem 3,5-Zoll-Gehäuse - Hersteller nutzt Helium-Füllung und Shingled Magnetic Recording

Das Wettrennen um immer größere Datenspeicher kennt einen neuen Spitzenreiter für die 3,5-Zoll-Kategorie. Hersteller HGST bietet ab sofort die ersten Festplatten mit 10 TByte Fassungsvermögen an, dies berichtet heise.de.

Trickreich

Bislang war das obere Ende der Skala bei 8 TByte angesiedelt, entsprechende Platten haben sowohl HGST als auch Seagate im Angebot. Auf dem Weg dorthin haben sich die beiden Hersteller unterschiedlicher Methoden bedient, für die neue Ultrastar Archive Ha10 kombiniert HGST diese nun. Es kommen also sowohl Shingled Magnetic Recording als auch eine Helium-Füllung zum Einsatz.

Auswahl

Die neue Platte soll in Versionen mit SATA oder SAS-Anschluss verfügbar sein. Als Geschwindigkeit gibt der Hersteller 157 MByte/s für Lesevorgänge und 68 MByte/s beim Schreiben an. Das Aufgabengebiet sieht man vor allem in der Archivierung von Daten, die Garantie beläuft sich auf fünf Jahre.

Offene Fragen

Die Ultrastar Archive Ha10 ist bereits für OEM-Hersteller und Cloud-Anbieter erhältlich. Informationen zu einem Start für den Massenmarkt sowie zum Preis gibt es bislang noch nicht. (red, 10.6.2015)

  • Die erste 3,5-Zoll-Festplatte mit 10 TB - die HGST Ultrastar Archive Ha10
    foto: hgst

    Die erste 3,5-Zoll-Festplatte mit 10 TB - die HGST Ultrastar Archive Ha10

Share if you care.