Bischofskonferenz tagt ab Montag in Mariazell

10. Juni 2015, 10:35
3 Postings

Beratung mit Laienorganisationen über Familiensynode – Bischöfe Krautwaschl und Freistetter erstmals dabei

Wien/Mariazell – Die römisch-katholische Bischofskonferenz trifft sich von Montag bis Mittwoch kommender Woche zu ihrer Sommervollversammlung in Mariazell. Es geht unter anderem um die im Herbst im Vatikan stattfindende Familiensynode. Zu den Beratungen haben die Bischöfe daher Repräsentanten von Laienorganisationen eingeladen, berichtete Kathpress.

An den Gesprächen werden Gerda Schaffelhofer (Katholische Aktion), Helmut Kukacka (Arbeitsgemeinschaft katholischer Verbände), Theo Quendler (Katholischer Laienrat Österreichs) und Alfred Trendl (Katholischer Familienverband Österreichs) teilnehmen. Ein Fixpunkt auf der Tagesordnung der Bischöfe ist das Gespräch über Kirche und Gesellschaft in Österreich. Unter anderem soll es dabei um aktuelle Herausforderungen im Umgang mit Asylsuchenden in Österreich gehen.

Festgottesdienst in Basilika

Die Vollversammlung des Episkopats wird auch für die beiden Neo-Bischöfe eine Premiere sein: So werden Militärbischof Werner Freistetter nach der Weihe am Donnerstag und der Grazer Diözesanbischof Wilhelm Krautwaschl nach seiner Konsekration am Sonntag bereits am nächsten Tag in Mariazell eintreffen, um als neue Mitglieder des Bischofskollegiums an den Beratungen teilzunehmen.

Die Versammlung der Bischöfe beginnt am Montag, 15. Juni, um 15 Uhr mit einem Gebet beim Gnadenaltar in der Mariazeller Basilika. Im Anschluss findet ein Bildtermin für die Presse statt. Liturgischer Höhepunkt ist der Festgottesdienst der Bischofskonferenz am Mittwoch, 17. Juni, um 11.15 Uhr in der Basilika, zu dem alle Gläubigen eingeladen sind. Der Salzburger Erzbischof Franz Lackner wird der Eucharistiefeier vorstehen, die Predigt hält der Innsbrucker Bischof Manfred Scheuer. Unter den Konzelebranten ist u.a. der Apostolische Nuntius, Erzbischof Peter Stephan Zurbriggen. (APA, 10.6.2015)

Share if you care.