"Elementary Minute": Österreicher gewinnt Apple Design Award für Mobile Game

10. Juni 2015, 10:06
24 Postings

Spiel für iPhone und Apple Watch überzeugt mit aufgeräumtem Interface

Apples jährliche Entwicklerkonferenz WWDC brachte nicht nur Apple Music und neue Versionen von iOs und OS X, sondern wurde auch zu einem sehr erfreulichen Event für einen österreichischen Entwickler. Der 21-jährige Klemens Strasser aus dem steirischen Voitsberg erhielt für ein von ihm entwickeltes Mobile Game in San Francisco den Apple Design Award.

Quizspiel

"Elementary Minute" heißt das Spiel, das den Nutzer mit Behauptungen und Arithmetik-Beispielen konfrontiert, deren Richtigkeit er mit einem Tastendruck er bestätigen oder verneinen muss. Der Titel verfügt über zwei Spielmodi. Im klassischen Spiel gilt es, gemäß der Namensgebung der App, binnen einer Minute so viele richtige Antworten wie möglich zu geben.

In "Rush" hingegen wird man so lange mit Aufgaben konfrontiert, bis man durch falsche oder zu langsame Beantwortung (das Zeitlimit beträgt pro Frage fünf Sekunden) die zur Verfügung stehenden vier Lebenspunkte verloren hat.

Lob für Design

Im April wurde "Elementary Minute" auch in einer Erweiterung für die Apple Watch präsentiert. Damit gehört es zu den ersten Apps aus Österreich, die auch auf Apples neuem Wearable laufen.

Das Spiel hat offensichtlich auch in Cupertino Anhänger gefunden, die Auszeichnung wurde laut "Kleiner Zeitung" als Würdigung für das "aufgeräumte, einheitliche Design" der Software verliehen. (gpi, 10.6.2015)

  • "Elementary Minute" ist ein einfach gehaltenes Quizspiel.
    foto: klemens strasser

    "Elementary Minute" ist ein einfach gehaltenes Quizspiel.

Share if you care.