Frankreich ringt England nieder

9. Juni 2015, 21:05
116 Postings

Spielerisch mäßiges 1:0 zum Auftakt zwischen Titelanwärtern

Titelanwärter Frankreich ist erfolgreich in die Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2015 in Kanada gestartet. Die Französinnen besiegten England in Moncton vor über 7.000 Fans verdient mit 1:0 (1:0), ohne dabei zu glänzen.

Ideenlose Engländerinnen

Eugenie Le Sommer sorgte bei regnerischem Wetter in New Brunswick mit ihrem Treffer in der 29. Minute für die Entscheidung im Spiel. Ansonsten fehlte den WM-Vierten von 2011 aber oft die Eingespieltheit und der Schwung im Spiel nach vorne. Die Britinnen, die vor dem Turnier selbst gewisse Ambitionen auf den WM-Titel anklingen ließen, enttäuschten mit einem sehr destruktiven und ideenlosen Auftritt.

Sieg für Brasilien

Brasilien hat indes sein Auftaktspiel gewonnen. Die Südamerikanerinnen setzten sich in Montreal mit 2:0 (1:0) gegen Südkorea durch. Formiga (33. Minute), für die es bereits die sechste WM-Teilnahme ist, und Starstürmerin Marta (53./Foulelfmeter) - nach einem Foul von Cho Sohyun an Formiga - erzielten die Treffer für Brasilien.

Spanien Remis

Mit dem Erfolg setzte sich der Südamerika-Meister an die Spitze der Gruppe E. Zuvor hatten sich im Duell der WM-Neulinge Spanien und Costa Rica 1:1-(1:1)-Unentschieden getrennt. (red, APA; 9.6.2015)

  • Frankreich behielt gegen England die Oberhand
    foto: ap

    Frankreich behielt gegen England die Oberhand

Share if you care.