Gutes Los für ÖFB-U19 bei Europameisterschaft

9. Juni 2015, 18:08
12 Postings

Die österreichische U19 erwischt bei der Europameisterschaft im Juli die leichtere Gruppe

Athen - Das österreichische U19-Fußball-Nationalteam trifft bei der EM-Endrunde von 6. bis 19. Juli in Griechenland auf die Gastgeber, Ukraine, Europameister von 2009, und den zweifachen U19-Europameister Frankreich (2005, 2010). Das ergab die Auslosung am Dienstag in Katerini. Die Erst- und Zweitplatzierten der zwei Vierer-Gruppen steigen ins Halbfinale auf.

"Ich bin mit der Auslosung zufrieden. Alle Mannschaften haben eine hohe Qualität. Wir müssen von Spiel zu Spiel schauen und in jedem Spiel 100 Prozent geben. Dann werden wir sehen, was am Ende herauskommt", erklärte U19-Teamchef Hermann Stadler.

Auch ÖFB-Sportdirektor Willi Ruttensteiner sah die Ausgangslage ähnlich. "Ich denke, dass es ein gutes Los ist, wobei wir wissen, dass jedes Team, dass sich für die Endrunde qualifiziert, eine hohe Qualität hat. Entscheidend wird auch sein, wie gut man die Temperaturen bis zu 45°C verkraftet", sagte Ruttensteiner.

Knüppelharte Gruppe B

Österreich spielt in Gruppe A, in die Gruppe B wurden Titelverteidiger Deutschland, Rekordsieger Spanien (fünf U19-EM-Titel), die Niederlande und Russland gelost. (APA, 9.6.2015)

Share if you care.