Ein Hund geht durch die Stadt

9. Juni 2015, 14:54
posten

"Kleiner Vagabund" von Linda Wolfsgruber könnte Begehrlichkeiten wecken

Beim Thema Hund scheiden sich bekanntlich die Geister. Für die einen sind es sympathische Weggefährten, für die anderen nur kotmachende Lärm- oder Beißmaschinen. Diese Befindlichkeiten werden oft auf Kinder übertragen.

Wer Hunde nicht leiden kann, sollte einen großen Bogen um das neue Bilderbuch von Linda Wolfsgruber machen. Oder vielleicht ist man genau deshalb doch der richtige Adressat. "Kleiner Vagabund" zeigt nämlich einen zuckersüßen, harmlos lieben Kuschelhund. Augustin, so heißt der Kleine, ist ein Ausreißer. Ruhig und brav trottet er durch die Straßen, schnorrt sich bei einem Würstelstand sein Essen, geht sogar ins Museum, um Bilder zu betrachten. Ein kunstbeflissener Hund offensichtlich.

Die mehrfach prämierte Autorin führt die Leserschaft in jedem Alter routiniert und leichtfüßig durch ihr Buch. Der Text ist minimalistisch, dazu gibt es Illustrationen, die fast ein bisschen retro wirken - aber eben nur fast. Kleiner Vagabund ist ein ruhiges Bilderbuch, ideal zum Durchblättern vorm Einschlafen. Die Kinder werden entspannt sein und einen Hund einfordern! (Peter Mayr, 9.6.2015)

  • Linda Wolfsgruber, "Kleiner Vagabund"28 Seiten. Verlag Bibliothek der Provinz, Wien 2015Euro 20,-

    Linda Wolfsgruber, "Kleiner Vagabund"
    28 Seiten.
    Verlag Bibliothek der Provinz, Wien 2015
    Euro 20,-

Share if you care.