Apples Grafiktechnologie "Metal" soll Mac-Games massiv beschleunigen

9. Juni 2015, 11:22
32 Postings

Bis zu zehn Mal schnellere Draw-Call-Leistung für Spiele versprochen

Nach iOS-Geräten profitieren künftig auch Computer mit Mac OS von der CPU- und Grafikschnittstelle "Metal". Wie Apple im Zuge der WWDC ankündigte, wird Metal teil des kommenden Betriebssystems OS X El Capitan sein und soll grafische Berechnungen gegenüber OpenGL vielfach beschleunigen.

Mehr Performance

"Metal beschleunigt Core Animation und Core Graphics, um System-Level-Rendering um bis zu 50 Prozent und die Effizienz um bis zu 40 Prozent zu steigern, was zu schnellerer Grafikleistung bei alltäglichen Anwendungen führt", heißt es in einer Aussendung des Konzerns. Insbesondere Grafik, Videobearbeitung und aufwendige Games sollen davon profitieren. Metal liefere bis zu zehn Mal schnellere Draw-Call-Leistung für eine "gehaltvollere und flüssigere Erfahrung" in Spielen und professionellen Apps.

Industrieweite Bemühungen

Wie sich die neue Schnittstelle im Alltag bewährt, bleibt abzuwarten. Präsentiert wurde Metal mit Epic Games' kommendem Survival-Game "Fortnite".

Neu ist Apples Zugang nicht. Auch AMD und Valve reduzieren mit "Mantle" und "glNext" erlauben es Entwicklern, gegenüber OpenGL und DirectX mehr aus der Hardware herauszuholen. (zw, 9.6.2015)

  • Artikelbild
    foto: fortnite
Share if you care.