Apple setzt mit personalisierten News auf Verlagsinhalte

9. Juni 2015, 10:55
posten

Apple News startet unter iOS 9 zunächst in den USA, Großbitannien und Australien - An Bord sind Medien wie die "New York Times", CNN oder Condé Nast

Nach Google und Facebook setzt der nächste Riese zum Sprung an, Verleger ins Boot zu holen. Apple News heißt eine neue App, die ab Herbst über das Betriebssystem IOS 9 verfügbar sein wird und personalisierte Nachrichten liefern soll. Der Start erfolgt in den USA, Großbritannien und Australien. Wann das restliche Europa an der Reihe ist, ist noch unklar. Das gab Apple am Montag bei seiner WWDC-Konferenz bekannt.

Kooperationspartner sind 20 Verlagshäuser und Medien wie die "New York Times", "Time", CNN, Bloomberg oder die Condé Nast-Gruppe. Das Portfolio umfasst 100 Titel. Die "New York Times" etwa hat angekündigt, 30 Artikel pro Tag kostenlos anzubieten.

Apple verspricht vollmundig ein "komplett neues Leserlebnis". Anhand der Interessen sollen relevante Inhalte gefiltert und vorgeschlagen werden. Diese können wiederum mit Freunden geteilt oder für später gespeichert werden.

Die Einnahmen, die über die News App mit Werbung generiert werden, sollen nach einem Schlüssel zwischen Verlegern und Apple aufgeteilt werden. Medienhäuser können ihre Inhalte selbst vermarkten.

Niemanlab, der amerikanische Thinktank für Journalismus und Medien, sieht in der App die wichtigste Neuerung für Verlage, die Apple in den letzten Jahre vorgestellt hat. (red, 9.6.2015)


Share if you care.