Strom-Kooperation besiegelt

8. Juni 2015, 17:14
1 Posting

Österreich stellt Versorgungssicherheit auf breitere Beine

Luxemburg/Wien - Europa rückt in Energiesachen enger zusammen. Zwölf der 27 EU-Länder haben am Montag beim Energieministerrat in Luxemburg ein Abkommen zur stärkeren Kooperation bei der Versorgungssicherheit mit Strom fixiert. Für Österreich hat Staatssekretär Harald Mahrer in Vertretung von Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (beide VP) das Dokument unterzeichnet.

Die Signatarstaaten wollen die Versorgungssicherheit künftig nicht mehr rein national denken, sondern europäisch angehen. Auch soll die Stromerzeugung aus erneuerbaren Quellen, die wetterbedingten Schwankungen unterworfen ist, durch stärkere Vernetzung stabiler gemacht werden.

Einer vom Beratungsunternehmen Prognos für den Weltenergierat durchgeführten Studie zufolge ließen sich durch engere Zusammenarbeit zwischen den Ländern und die Beseitigung von Leitungsengpässen bis zu 100 Großkraftwerke einsparen - der STANDARD berichtete. Irgendwann soll die Vereinbarung auf ganz Europa ausgedehnt werden. (stro, 8.6.2015)

Share if you care.