Yamaha: Launch Control und warme Duschen

8. Juni 2015, 17:45
20 Postings

Zwei Jahre nachdem Yamaha mit einem neuen Motorenkonzept in einer Motocross-Maschine aufhorchen ließ, bringen sie nun die Launch Control in die YZ450F

Es ist das Grauslichste überhaupt. Da erwischst einen halbwegs guten Start und kommst mitten im Führungsfeld in die erste Kurve. Für jeden ambitionierten Crosser wird da ein Traum wahr. Aber nicht für einen normalen Menschen mit Schmerzempfinden und einem konkreten Plan fürs Abendessen. Weil in dem Moment, wo dir klar ist, dass jetzt noch drei andere genau da sein wollen wo du bist, liegst auch schon auf der Erd. Da darf man nicht nachdenken. Da muss man draufbleiben. Oder man macht es jetzt noch gescheiter, und launschkontrollt sich als Erster in die Kurve, so dass die anderen im besten Fall noch ein wenig am Sternenstaub schnuppern dürfen, den wir aufwirbeln.

Launch Control serienmäßig

Zwei Jahre nachdem Yamaha die Üpps-Zett komplett überarbeitet hat – wir erinnern uns: um 180 Grad gedrehter Zylinderkopf und leicht nach hinten geneigter Zylinder – bringen die Japaner jetzt die Launch Control in die YZ450F. Und das gleich serienmäßig.

"Das elektronisch gesteuerte System hält die Motorendrehzahl auf einem idealen Niveau und begrenzt nach dem Einkuppeln den Schlupf am Hinterrad", erklären die Yamaha-Techniker. Das bringt nicht nur direkt am Start mehr Traktion, sondern verhindert auch beim Schalten vom ersten in den zweiten Gang, dass einem gleich das Vorderradl auf 180 steigt. Einschalten kann man das System über einen Knopf am Lenker – allerdings nur bei Leerlaufdrehzahl.

Ein Regal für den Pokal

"Im Gegensatz zu anderen Systemen, die zur Traktionssteuerung die Frühzündung, Einspritzmenge oder den Öffnungswinkel der Drosselklappe zurücknehmen, regelt unser System die Leistungsabgabe prinzipiell über die ECU, also über das elektronische Motormanagement", erklärt Yamaha, aber wir verstehen nur mehr Start-Ziel-Sieg, Pokalzuwachs und kaufen im Geiste schon ein neues Regal für die schönen Häferl, die wir heimzahen werden.

Oder auch nicht. Weil es helfen keine Launch Control und keine neue Nockenwelle, keine optimierten Steuerzeiten und keine größeren Bremsscheiben, wenn man sich eh nicht mit so einem Radl starten traut. Schon gar nicht in einem Rennen. Denn bereits beim Sonntagsausflug in der Schottergrube hinterm Haus, stellt die YZ450F sofort klar: Ich kenne keine Gnade, und wenn du am Gashahn nicht aufpasst, dann reiß ich dir ganz normal die Ärmel aus. Von Luftständen in vier, fünf Meter Höhe reden wir gar nicht. Da beißt sich die Angst schon in der Anfahrt gegen den Respekt durch. Darum, Hut ab vor jedem, der dieses Teil derbändigt. Mit oder ohne Launch Control.

Yamaha WR250F

Für unsereins, den in die Tage gekommen Wald-und-Wiesen-Enduristen, tuts die neue WR250F auch. Die ist nicht so böse und wirft dich beim kleinsten Fehler ab. Sie ist, anders als die 450-Üpps-Zett, näher am Trialsport als an der NASA. Yamaha lässt heuer auch der kleinen Hard-Enduro ein Facelift angedeihen, stimmt Motor und Fahrwerk feiner ab und bringt neue Dekors und schwarze Felgen.

Himmel, ich glaub, auf die neuen Dekors muss man höllisch aufpassen. Die setzt man besser nicht der Gefahr eines Kratzers im Gerangel der ersten Kurve aus. Mit den neuen Dekors fährt man lieber nicht so schnell, damit sie keinen Schaden nehmen. Und wenn mir dann, nach der feinen Enduro-Runde, wegen zu wenig Fahrtwind heiß ist, kann ich ja warm duschen gehen.

Die 2016er-Offroadmodelle von Yamaha stehen bereits im Juli bei den Händlern. (Guido Gluschitsch, 8.6.2015)

Link:

Yamaha

  • Yamaha bringt die Launch Control in die neue YZ450F. Die reduziert auch die Wheelie-Tendenz beim Raufschalten in den zweiten Gang.
    yamaha

    Yamaha bringt die Launch Control in die neue YZ450F. Die reduziert auch die Wheelie-Tendenz beim Raufschalten in den zweiten Gang.

  • In luftiger Höhe genießt die Launch Control das süße Nichtstun und die Aussicht.
    yamaha

    In luftiger Höhe genießt die Launch Control das süße Nichtstun und die Aussicht.

  • Mit vollen Hosen ist leicht fliegen.
    yamaha

    Mit vollen Hosen ist leicht fliegen.

  • Die Lamperlcrosser Yamaha WR250F.
    yamaha

    Die Lamperlcrosser Yamaha WR250F.

Share if you care.