IS-Kämpfer aus strategisch wichtiger Stadt in Syrien vertrieben

7. Juni 2015, 14:43
36 Postings

Provinzhauptstadt Hasaka ist zweigeteilt

Amman/Damaskus - Die syrische Armee hat nach eigenen Angaben eine Offensive der Extremisten-Miliz Islamischer Staat (IS) im strategisch wichtigen Hasaka (Hassaka) zurückgeschlagen. IS-Kämpfer, die Schlüsselpositionen im Süden der Stadt eingenommen hätten, seien vertrieben worden, teilte das Militär am Sonntag mit.

Die Provinzhauptstadt ist zweigeteilt: Ein Hälfte wird von Truppen des Machthabers Bashar al-Assad gehalten, die andere von der Kurdenmiliz YPG. In den vergangenen Tagen hatten die Extremisten bei ihrem Vormarsch auf Hasaka Geländegewinne verzeichnet.

Die gleichnamige Provinz Hasaka im Nordosten des Landes ist von großer Bedeutung für den IS, weil sie Gebiete verbindet, die von der Miliz in Syrien und im Irak kontrolliert werden. (APA/Reuters, 7.6.2015)

Share if you care.