ÖHV-Herren kassieren in Olympia-Quali ein 0:5 gegen Deutschland

7. Juni 2015, 00:12
1 Posting

In drei Spielen noch kein Tor, bei Sieg gegen Spanien Aufstieg aber noch möglich

Buenos Aires - Österreichs Hockey-Nationalteam der Herren hat sein drittes Spiel in der dritten World-Tour-Phase am Samstag in Buenos Aires gegen Deutschland 0:5 (0:1) verloren und wartet damit weiter auf Punktgewinn und Torerfolg. Davor war die ÖHV-Truppe Argentinien und Kanada jeweils 0:3 unterlegen. Bei einem Sieg am Sonntag gegen Spanien könnte der Aufstieg ins Viertelfinale aber noch gelingen.

Die Equipe von Teamchef Tomasz Laskowski hatte in der Anfangsphase mehr vom Spiel, doch noch vor Ende des ersten Viertels traf Niklas Wellen aus einem Gestocher zum 1:0. (11.). Die Österreicher hielten diesen knappen Rückstand bis zur Pause, doch nach Wiederanpfiff legte Oskar Deecke zum 2:0 nach (40.). Die rot-weiß-rote Auswahl spielte im dritten Viertel munter mit, musste im Schlussabschnitt jedoch noch Treffer von Christophf Zeller (50.), Christopher Rühr (55.) und Mats Grambusch (58.) hinnehmen.

Gewinnen die Österreicher gegen Spanien, dürfen die Iberer am Dienstag gegen Argentinien nicht voll punkten. In diesem Fall würde das ÖHV-Team am Donnerstag im Viertelfinale spielen, bei einem Semifinal-Einzug wäre die Olympia-Qualifikation sehr wahrscheinlich. Freilich ist das Erreichen dieses Ziels nach dem bisherigen Turnierverlauf nicht unbedingt zu erwarten. Im Jänner hatten die Österreicher in Länderspielen in bzw. gegen Spanien je einmal im Penaltyschießen gewonnen und verloren. (APA, 7.6.2015)

Share if you care.