Kundgebung in Linz: Konvois legen Einfahrtsstraßen lahm

6. Juni 2015, 14:07
38 Postings

Polizei warnte vor erheblichen Verkehrsbehinderungen Montag früh

Linz - Im Rahmen einer Kundgebung der "Initiative Eferdinger Becken" Montagvormittag in Linz hat die Polizei vor erheblichen Verkehrsbehinderungen gewarnt. Dabei soll nämlich ein Konvoi von insgesamt rund 100 Autos und neun Traktoren die beiden Einfahrtswege Rohrbacherstraße (B127) sowie die Eferdinger Straße (B129) lahmlegen. Das teilte die Polizei in einer Aussendung am Samstag mit.

Unstimmigkeiten betreffend Hochwasser

Von 6.00 Uhr bis 11.00 Uhr wäre die Demo vor dem Neuen Rathaus in Linz angemeldet. Die Teilnehmer werden dabei ab 6.15 Uhr von Ottensheim in zwei Konvois zu je 50 Autos samt Traktoren anreisen. Die Veranstalter der Kundgebung rieten Autofahrern in einer Presseaussendung Ende Mai dazu, über die Mühlkreisautobahn auszuweichen oder per Zug mit der Lokalbahn "LILO" anzureisen.

Grund der Demo sind Unstimmigkeiten in Zusammenhang mit dem Hochwasser im Jahr 2013. Laut der Initiative sei "noch immer keine einzige Maßnahme umgesetzt, die das Hochwasser-Risiko im Eferdinger Becken reduzieren würde." Mit einem neuen Bescheid zur Wehrbetriebsordnung der OÖ Donau-Kraftwerke sei das Risiko sogar noch verschärft worden, so die Kritik der Demoinitiatoren. (APA, 6.6.2015)

Share if you care.