Hamilton kutschiert Boliden in Reifenstapel

5. Juni 2015, 21:45
4 Postings

Mercedes-Pilot in Kanada trotz Ausrutschers Trainingsschnellster - Heftiger Regen auf der Strecke

Montreal - Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton ist am Freitag auch im zweiten freien Training für den Formel-1-Grand-Prix von Kanada der Schnellste gewesen. Der britische Mercedes-Star rutschte bei starkem Regen in der zweiten Hälfte der Einheit allerdings auch in die Reifenstapel.

Nach etwas mehr als einer halben Stunde setzte ein Wolkenbruch ein, bei dem sich nur noch Mercedes auf die Strecke wagte. Hamilton hatte davor in 1:15,988 Minuten Tagesbestzeit erzielt. Drei Zehntelsekunden dahinter landeten die beiden Ferrari-Piloten Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen, die am Samstag (19.00 Uhr/live ORF eins) im Qualifying auf einen verbesserten Motor hoffen.

Hamiltons Teamkollege Nico Rosberg, nach zuletzt zwei GP-Siegen im ersten Training noch Zweiter, musste sich am Nachmittag mit Rang vier begnügen. Die Red Bulls von Daniil Kwjat und Daniel Ricciardo landeten auf den Plätzen neun und zehn. Für das Rennwochenende ist trockenes Wetter angesagt. (APA, 5.6.2015)

Share if you care.