Zählen auch Sie zu den urbanen Gärtnern?

Diskussion8. Juni 2015, 05:30
56 Postings

Urban Gardening ist mehr als nur ein Gärtner-Hobby. Der Trend zum Selbstanbau im städtischen Raum boomt wie nie zuvor

Wo früher noch urbanes Brachland war, kann man heute Cocktailtomaten, Basilikum und Rucola ernten. Der Urban-Gardening-Trend macht auch vor Wien nicht halt. Wem der Einkauf im Bio-Supermarkt nicht weit genug geht, der verlässt sich im Zweifel auf sich selbst und setzt im selben Schritt ein politisches Zeichen, indem auf den Bedarf von Grünflächen in der Stadt aufmerksam gemacht wird.

Aktuell kümmert sich der Verein "Karls Garten" um das vernachlässigte Areal mitten im Verkehrsknotenpunkt Karlsplatz in Wien.

karls garten

Was spricht dafür?

Würden Sie Obst, Gemüse oder Kräuter aus Urban-Gardening-Projekten verzehren oder haben Sie hygienische Bedenken? Kennen Sie Projekte, die bereits vorbildlich umgesetzt wurden? Betreuen Sie selber ein Beet und falls ja, was sind Ihre Beweggründe? (aan, ste, derStandard.at, 8.6.2015)

  • Urban Gardening hat viele Gesichter.
    foto: dpa/frank rumpenhorst

    Urban Gardening hat viele Gesichter.

Share if you care.