Antonio Fian: Polyglott

5. Juni 2015, 17:09
4 Postings

Ein Hundezwinger. Darin ein großer, schwerer Hund

(Davor der Vorsitzende der Freiheitlichen Partei Österreichs Strache.)

HUND: Hou! Houhou!

STRACHE: Hou! Houhou!

HUND: Houwouwouwou!

STRACHE: Houwouwouwou!

(Licht auf den Bundeskanzler der Republik Österreich Faymann und den Bürgermeister der Stadt Wien Häupl, die aus einiger Entfernung Strache beobachten.)

HÄUPL: Was zum Teufel macht er da?

FAYMANN (achselzuckend): Er ist verrückt geworden. Der Erfolg ist ihm zu Kopf gestiegen.

HÄUPL: Nein, da steckt mehr dahinter. Kickl würde ihn nie sich selbst überlassen.

HUND: Hou! Hou! Houwouwouwou!

STRACHE: Hou! Hou! Houwouwouwou! (Er bemerkt Häupl und Faymann und wendet sich ihnen zu.) Wos gibt's, Scheißheisln?! Schleichts eich! Oder woets an Wickl? Brauchts ma nur teppert kumma und i beiß eich a Gwind in Oasch, doss Schraufn scheißts!

(Faymann und Häupl gehen in Deckung. Kurze Pause.)

FAYMANN: Es ist was dran an dem Plakat, dass er als einziger die Sprache der Wiener spricht.

STRACHE (hat sich wieder dem Hund zugewandt): Hou! Houwouwou!

HUND: Hou! Houwouwou!

HÄUPL (nachdenklich): Sprache, ja ... Sprache ... Als einziger ... (Schnippt mit den Fingern.) Das ist es!

FAYMANN (blickt ihn verständnislos an)

HÄUPL: Verstehst du nicht? Er lernt Steirisch! Es geht nicht mehr nur um Wien! Er denkt voraus! Er will irgendwann auch der Einzige sein, der die Sprache der Steirer spricht! Damit könnte er seine Wählerstimmen verdoppeln!

HUND: Grrrrr! Houwouwou!

STRACHE: Grrrrr! Houwouwou! Hou! Hou! Houwouwouwou! Houwouwouwou! Hou! Houwouwou! Hou! Hou!

FAYMANN: Nicht auszudenken, wenn er eines Tages Deutsch lernt ...

(Vorhang)

Material: Wahlplakat der FPÖ zur Wiener Gemeinderatswahl 2015.

(Antonio Fian, 5.6.2015)

Share if you care.