1.500 demonstrierten in Marokko gegen Femen

4. Juni 2015, 21:07
24 Postings

Französinnen hatten am Dienstag gegen Verbot von Homosexualität protestiert

Rabat – In Marokko haben am Donnerstag 1.500 Menschen vor der Botschaft Frankreichs gegen eine Protestaktion von zwei französischen Femen-Aktivistinnen demonstriert. "Nieder mit Femen", "Das nicht bei uns" und "Keinen Angriff auf die heiligen Werte der Marokkaner", stand auf Plakaten der Demonstranten in Rabat.

Die beiden Femen-Mitglieder hatten am Dienstag mit nackten Brüsten vor dem Minarett einer Moschee der Hauptstadt posiert und sich geküsst. Sie wollten damit gegen die Kriminalisierung von Homosexualität in dem nordafrikanischen Königreich demonstrieren.

Würde des Islam angegriffen

"Wir sind als Muslime versammelt, um gegen diese beiden Französinnen zu protestieren", sagte der Demonstrant Driss Ould Hsayn. "Wir wurden von unseren Eltern gemäß den islamischen Prinzipien erzogen, die respektiert werden müssen." Auch andere Demonstranten warfen den Aktivistinnen vor, mit ihrer Aktion vor dem Minarett die Würde des Islams und das Ansehen des Landes angegriffen zu haben.

Die jungen Frauen waren nach ihrer Protestaktion ebenso wie eine Spanierin des Landes verwiesen worden. In Marokko kann Homosexualität mit drei Jahren Haft bestraft werden. (APA, 4.6.2015)

Share if you care.