24 Anklagen wegen Mord an tunesischem Politiker Belaid

4. Juni 2015, 20:09
1 Posting

Prozess soll am 30. Juni beginnen

Tunis - Mehr als zwei Jahre nach der Ermordung des tunesischen Oppositionellen Chokri Belaid soll am 30. Juni der Prozess beginnen. Angeklagt seien 24 mutmaßlich an dem Verbrechen Beteiligte, teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Donnerstag in Tunis mit. Sämtliche Angeklagte seien tunesische Staatsbürger, 23 von ihnen befänden sich in Haft.

Laut der Verteidigung werden den Angeklagten unter anderem "Anstiftung zu terroristischen Verbrechen" und "Mitgliedschaft in Gruppen mit Verbindungen zu einer terroristischen Vereinigung" vorgeworfen.

Der Linkspolitiker Belaid, ein scharfe Kritiker der Islamisten, war am 6. Februar 2013 in seinem Haus in der Hauptstadt Tunis von mehreren Kugeln getroffen worden und gestorben. Die Ermordung des 48-jährigen Anwalts und Chefs der oppositionellen Partei der Demokratischen Patrioten löste teils gewaltsame Proteste in dem nordafrikanischen Land aus, in dem im Januar 2011 mit dem Sturz des langjährigen Machthabers Zine El Abidine Ben Ali der sogenannte Arabische Frühling begonnen hatte.

Am 25. Juli 2013 wurde auf gleiche Weise wie Belaid der Oppositionelle Mohammed Brahmi ermordet. Zu beiden Morden bekannten sich Jihadisten. Viele Tunesier gaben aber der von der islamistischen Ennahda-Partei geführten Regierung eine Mitverantwortung. Die schwere politische Krise führte letztlich zum Rücktritt der Regierung. Kamel Gadhgadhi, der offiziell als Mörder Balaids galt, wurde im Februar 2014 von der Polizei erschossen. Balaids Familie zweifelt dessen Täterschaft allerdings an. (APA, 4.6.2015)

Share if you care.