Telekomkonzern Orange will sich aus Israel zurückziehen

4. Juni 2015, 18:52
1 Posting

ranzösisches Unternehmen: Wollen nicht in Märkten aktiv sein, in dem man nicht selbst als Betreiber agiert

Das französische Telekommunikationsunternehmen Orange will sich aus Israel zurückziehen. Entsprechend der Konzernpolitik wolle das Unternehmen nicht in Märkten aktiv sein, wo Orange nicht oder nicht mehr selbst als Betreiber agiere, hieß es in einer am Donnerstag in Paris veröffentlichten Stellungnahme.

In Israel habe Orange einen Lizenzvertrag mit Partner Communications. Der Vertrag läuft bis 2025.

Protest

Eine entsprechende Ankündigung von Orange-Chef Stephane Richard in Kairo war zuvor in Israel auf Protest gestoßen. Die israelische Regierung forderte eine Distanzierung der französischen Regierung, die rund ein Viertel der Orange-Anteile hält. Zuvor hatten Menschenrechtsorganisationen wegen Aktivitäten von Partner Communications in den von Israel besetzten Palästinensergebieten den Rückzug von Orange gefordert. (APA, 04.06.2015)

Links

Orange

Share if you care.