Selfie verriet Standort von IS-Basis – Luftangriff folgte

4. Juni 2015, 11:42
254 Postings

US Air Force gelang Identifizierung von Gebäude nach unvorsichtigem Posting

Ein unbedachtes Social Media-Posting hat der amerikanischen Luftwaffe einen Schlag gegen eine Kommandozentrale der Terrororganisation "Islamischer Staat" ermöglicht.

Unvorsichtiges Posting

Wie Defense Tech berichtet, ist jene Abteilung des US-Militärs, die sich mit der Analyse der Onlineaktivitäten des IS befasst, auf ein Foto aufmerksam geworden. Es zeigt einen Soldaten der Organisation, der ein Selfie von sich aufgenommen hat. In dem öffentlich zugänglichen Beitrag rührt er die Werbetrommel für die ausgereifte Kriegslogistik der Terroristen.

Auf dem Bild zu sehen ist allerdings nicht nur der Kämpfer, sondern auch die von ihm erwähnte Kommandozentrale. Auf Basis der Aufnahme konnten die Experten ihren Standort ermitteln. "Um es kurz zu machen", erklärt General Hawk Carlisle gegenüber Defense tech, "22 Stunden später krachen drei Bomben in das Gebäude und zerstören es vollständig".

Air Force hat aufgerüstet

Hinsichtlich ihrer Online-Kapazitäten hat die Air Force im vergangenen Februar aufgerüstet. Seitdem betreibt sie eine Abteilung, die sich mit "Cross-Domain Targeting and Analysis" beschäftigt und intensiv das Gebahren des IS und seiner Sympathisanten im Netz verfolgt. Aufgabe ist es, auf diesem Wege Angriffsziele im Irak und Syrien zu finden. Dies soll gezieltere Flugeinsätze ermöglichen und den Personalaufwand für die Luftstreitkräfte vor Ort senken. (gpi, 4.6.2015)

  • 22 Stunden nach Entdeckung des Selfies griff die Air Force den IS-Standort an.
    foto: ap/usaf

    22 Stunden nach Entdeckung des Selfies griff die Air Force den IS-Standort an.

Share if you care.