Blackhawks gewinnen die erste Partie

4. Juni 2015, 10:55
5 Postings

Chicago legt gegen Tampa Bay mit einem 2:1-Sieg in den Finals vor

Die Chicago Blackhawks haben einen ersten Schritt auf dem Weg zum Gewinn des sechsten Meistertitels in der nordamerikanischen Eishockey-Liga (NHL) gemacht. Der Stanley-Cup-Sieger von 2013 gewann am Mittwoch (Ortszeit) bei Tampa Bay Lightning dank einer starken Schlussphase knapp mit 2:1. Das zweite Match der "best-of-seven"-Serie geht am Samstag erneut in Florida über die Bühne.

Alex Killorn hatte die Gastgeber, die erstmals seit 2004 wieder im Finale stehen, bereits in der fünften Minute in Führung gebracht. In einer ausgeglichenen Partie drehten die Blackhawks im Schlussabschnitt innerhalb von 1:58 Minuten die Partie. Zunächst traf Teuvo Teravainen mit einem verdeckten Schuss zum 1:1 (54. Minute), dann bestrafte Antoine Vermette einen Puckverlust von Tampa in der eigenen Zone konsequent mit dem 2:1.

"Es war ein großartiges drittes Drittel. Wir haben uns im Laufe des Spiels kontinuierlich gesteigert, viel Zeit in deren Endzone gehabt und beim 1:1 dem Tormann perfekt die Sicht genommen", sagte Blackhawks-Trainer Joel Quenneville.

Sein Team hat Erfahrung darin, spät wichtige Tore zu schießen. 2013 lag Chicago in der sechsten Finalpartie bei den Boston Bruins 1:16 Minute vor Schluss noch 1:2 hinten. Durch zwei Treffer innerhalb von 17 Sekunden stellten die Blackhawks die Partie jedoch auf den Kopf und holten somit den entscheidenden Sieg zum Gewinn des Stanley Cups.

Lightning-Trainer Jon Cooper bemängelte die Chancenverwertung seiner Mannschaft. "Wir haben vor den Gegentoren genug Gelegenheiten gehabt, die Partie zu entscheiden. Leider haben wir kein Kapital daraus geschlagen", sagte Cooper. (APA, 4.6.2015)

Ergebnis National Hockey League (NHL) vom Mittwoch:

Finale (best of seven) - 1. Spiel: Tampa Bay Lightning - Chicago Blackhawks 1:2

Stand in der Serie 0:1. Zweites Spiel am Samstag in Tampa

Share if you care.