Österreicher verreisen gerne mit dem eigenen Partner

5. Juni 2015, 12:38
14 Postings

Fast die Hälfte der Österreicher buchen ihre Urlaubsreisen im Internet, Top-Reiseziele sind solche, wo es Meer und Strand gibt und mehr als die Hälfte nimmt am liebsten ihren Partner mit in den Urlaub - das ergibt eine aktuelle Umfrage

Der E-Commerce hat sich auch in der Reisebranche längst durchgesetzt, denn fast die Hälfte der Befragten (46 Prozent), die ihren Urlaub nicht zu Hause verbringen, buchen ihre Reise im Internet. Ein Drittel (32 Prozent) bucht sowohl online als auch in einem stationären Reisebüro und nur 16 Prozent nutzen ausschließlich ein stationäres Reisebüro. Das ergibt eine Studie von Mindtake Research.

Die Reiselust packt dabei die meisten, und wenn es nur ein Wochenende fern von zu Hause ist: 44 Prozent machen ein bis zwei mal im Jahr Urlaub und 19 Prozent dreimal. Viermal schaffen es nur noch acht Prozent und ganze 13 Prozent der Befragten bleiben im Urlaub lieber daheim.

Urlaub als traute Zeit zu zweit

55 Prozent der Befragten nehmen am liebsten ihre Partnerin oder ihren Partner mit in den Urlaub. Bei den Männern ist dieser Anteil mit 60 Prozent sogar höher als bei den Frauen (50 Prozent). Die Familie ist immerhin für 26 Prozent der liebste Reisepartner und elf Prozent verbringen die Ferien gerne mit ihren Freunden. Nur sechs Prozent haben im Urlaub gerne ihre Ruhe und verreisen am liebsten allein.

Austrian Airlines zur vertrauenswürdigsten Airline gewählt

Mehr als die Hälfte der reisefreudigen (52 Prozent), die zwischen einem und mehr als fünf Mal im Jahr verreisen, nutzen ein bis zwei Mal jährlich ein Flugzeug, um an ihren Urlaubsort zu gelangen. Ein Drittel (31 Prozent) bleibt lieber auf sicherem Boden und fliegt nicht. Die vertrauenswürdigste Airline ist für 70 Prozent der Flugreisenden Austrian Airlines, gefolgt von Lufthansa, der außerdem 50 Prozent der Befragten vertrauen. Low Budget Airlines wie Tuifly (drei Prozent), Easyjet (drei Prozent) und Ryanair (zwei Prozent) wird jedoch weniger vertraut.

Top-Urlaubsziel Meer und Strand

Meer und Strand sind der ungeschlagene Favorit der österreichischen Reisebegeisterten. 76 Prozent genießen ihren Urlaub gerne am Meer. Auch Städte sind für mehr also ein Drittel (37 Prozent) ein attraktives Urlaubsziel und ein weiteres Drittel (32 Prozent) fährt gerne in die Berge. Europa belegt bei den österreichischen Touristen Platz eins. 88 Prozent haben schon mal Urlaub in einem anderen europäischen Land gemacht, knapp ein Drittel (30 Prozent) war schon in Amerika und Südamerika und 27 Prozent in Asien.

Nach Australien haben es hingegen nur fünf Prozent der Befragten geschafft. Ungeschlagene Lieblingsjahreszeit für Reisebedürftige ist der Sommer: 51 Prozent verreisen am liebsten in dieser Jahreszeit. Für 24 Prozent ist der Herbst besonders attraktiv für einen Urlaub und 17 Prozent Reisen am liebsten im Frühling. Der Winter hat mit nur acht Prozent, die diese Jahreszeit zum Verreisen bevorzugen, am schlechtesten abgeschnitten.

Beliebteste Reise ist die Städtereise

Mehr als die Hälfte der Befragten (54 Prozent) hat schon mal eine Städtereise gemacht. Auch das All Inclusive Modell ist sehr beliebt, denn 53 Prozent haben diese Reiseform in Anspruch genommen, somit liegt es noch vor dem Selbstversorger Urlaub (46 Prozent), wo alle Aspekte der Reise selbst gebucht werden und kein pauschaler Reiseanbieter dahinter steht. Das richtige Verwöhn-Programm in Form eines Wellnessurlaubs haben sich schon 43 Prozent der Befragten gegönnt. Eher weniger beliebt sind Interrail und Zugreisen (neun Prozent) und die Kreuzfahrt, deren Ruf nur elf Prozent gefolgt sind. (red, 5.6.2015)

  • 55 Prozent der Befragten nehmen am liebsten ihre Partnerin oder ihren Partner mit in den Urlaub. Bei den Männern ist dieser Anteil mit 60 Prozent sogar höher als bei den Frauen (50 Prozent).
    foto: dpa/ronald wittek

    55 Prozent der Befragten nehmen am liebsten ihre Partnerin oder ihren Partner mit in den Urlaub. Bei den Männern ist dieser Anteil mit 60 Prozent sogar höher als bei den Frauen (50 Prozent).

Share if you care.