ORF: 2016 Auswahlshow zu Song Contest, Idee für Musik-Festivalformat

3. Juni 2015, 16:25
28 Postings

Musik zwischen Festivals und ESC-Erfahrung - 60 Jahre Fernsehen im Herbst: Sechs Hauptabendshows und User-Einbindung

Wien - Der ORF wird 2016 wieder eine Auswahlshow für den Song Contest ins Programm bringen, kündigte TV-Direktorin Kathrin Zechner Mittwoch im ORF-Publikumsrat an. Aus den Erfahrungen mit der Song-Contest-Auswahl werden auch neue, mit der Musikwirtschaft vereinbarte TV-Musikformate entwickelt.

Independent-Ideen und Festival zur späten Stunde

Offenbar sind mehrere Formate in Arbeit. Nach STANDARD-Infos sind das neben der Auswahl für den Song Contest 2016

  • ein Musikformat mit der östereichischen Independent-Szene und
  • ein Latenight-Festival-Format.

Sechs Hauptabendshows

Den nächsten TV-Großeinsatz nach dem Song Contest (und vor der Bestellung der nächsten ORF-Führung 2016) kündigte Zechner ebenfalls im Publikumsrat an:

Sechs Hauptabendshows soll es im Herbst zu "60 Jahre Fernsehen" geben; der Programmschwerpunkt wird ausdrücklich multimedial, Zechner kündigte auch User Generated Content zum Thema an.

Neues Sportstudio

Neuigkeiten wird es auch für Sportsfreunde geben: Zur Rückkehr der Fußball-Champions-League in den ORF plane man ein neues Sportstudio, wie ORF-Fernsehdirektorin Kathrin Zechner darlegte. "Wir entwerfen ein multifunktionales Sportstudio, in dem wir sowohl die Champions League, aber auch die Bundesliga und anderes abwickeln können." Jedes Thema soll dabei eine eigene "Farbwelt" bekommen.

Zechner zeigte einen ersten Entwurf, ausdrücklich "nicht zur Publikation" - das ein bisschen an frühere "ZiB"-Studios erinnerte - mit gestreiften Wänden. (red, APA, 3.6.2015)

  • Sechs Hauptabendshows und User Generated Content zu "60 Jahre Fernsehen" im Herbst
    foto: apa/georg hochmuth

    Sechs Hauptabendshows und User Generated Content zu "60 Jahre Fernsehen" im Herbst

Share if you care.