Steiermark-Wahl: Behörde beschloss amtliches Ergebnis

3. Juni 2015, 15:14
posten

Keine Veränderungen zum Montag veröffentlichten Endergebnis

Graz - Die Landeswahlbehörde hat Mittwochmittag das Ergebnis der steirischen Landtagswahl vom 31. Mai beschlossen, wie der Homepage zu entnehmen war. Damit und mit dem Aushang des Ergebnisses in der Grazer Burg ist das Ergebnis amtlich. An Prozenten und Mandatsständen hat sich gegenüber dem Montag nach der Briefwahlauszählung veröffentlichten Ergebnis nichts mehr verändert.

Die SPÖ liegt demnach mit 29,29 Prozent (2010: 38,26 Prozent) an erster Stelle, knapp vor der ÖVP mit 28,45 Prozent (37,19). Dritter wurde die FPÖ mit 26,76 Prozent (10,66 Prozent) vor den Grünen mit 6,68 Prozent (5,55) und der KPÖ mit 4,22 Prozent (4,41). Durch die Abschaffung des Proporzes gibt es keinen automatischen Einzug in die Landesregierung mehr allein aufgrund einer gewissen Stimmenanzahl.

Die Mandatsverteilung in der Landstube blieb unverändert beim schon Sonntag ausgewiesenen Stand: Die SPÖ hält bei 15 (2010: 23) Mandaten, die ÖVP bei 14 (22) ebenso wie die FPÖ (2010: 6), die Grünen und die KPÖ halten unverändert bei drei beziehungsweise zwei Sitzen. Dabei ist zu beachten, dass der Landtag von 56 auf 48 Abgeordnete verkleinert wurde.

Wahlberechtigt waren 964.665 Steirer

Die Wahlbeteiligung lag bei der Landtagswahl bei 67,90 Prozent, 2010 bei 69,54 Prozent, 2005 bei 76,18 Prozent. Theoretisch erreichte 2015 die "Partei" der Nichtwähler heuer über 30 Prozent. Wahlberechtigt waren 964.665 Steirerinnen und Steirer, 655.051 stimmten tatsächlich ab, entweder am vorgezogenen Wahltag oder per Briefwahl bzw. am 31. Mai. Von diesen haben 7.269 ungültig gewählt.

Die drei kleineren Parteien FRANK (Team Stronach), NEOS und Piraten haben den Einzug in die Landstube nicht geschafft. FRANK kam auf 1,74 Prozent, die NEOS auf 2,64 Prozent, die Piraten auf 0,22 Prozent. Für den Sprung ins Landesparlament wäre ein Grundmandat in einem Wahlkreis nötig gewesen. Die Piraten waren überhaupt nur im Wahlkreis 1 (Graz und Graz-Umgebung) angetreten. (APA, 3.6.2015)

Share if you care.