Opel Karl: Große Väter, kleine Söhne

Ansichtssache4. Juni 2015, 17:00
24 Postings

Opel baut mit dem Karl sein beachtliches Kleinwagenangebot nach unten aus. Und zeigt, dass es auch auf 3,68 m Kürze lustig zugehen kann. Eine Kampfansage an Smart, VW up! und Co.

Bild 1 von 6
foto: opel

Roms Kaiserreich hub mit Augustus an und endete mit Romulus Augustulus; beachten Sie das hübsche Diminutiv. Das karolingisch-fränkische Kaiserreich, Wegbereiter Deutschlands und Frankreichs, hub mit Karl dem Großen an, nun schickt Opel zum nur leicht verspäteten Gedenken an dessen 1200. Todestag (814) Karl den Kleinen auf den Markt. Er soll in Deutschland, Frankreich und allen anderen Ländern, die einst zu seinem Reiche zählten (und darüber hinaus) Kunden finden, die wohl zuallermeist Kundinnen sein werden.

weiter ›
Share if you care.