Essl-Museum stellt Besucher-Shuttlebus ein

3. Juni 2015, 15:26
posten

Service sei aus ökologischer und wirtschaftlicher Sicht nicht mehr sinnvoll

Klosterneuburg/Wien - Der Betrieb des kostenlosen Shuttlebusses für Besucher des Essl-Museums wird mit 30. Juni eingestellt. Ein großer Teil der Besucher sei in den vergangenen Jahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder individuell angereist, so das Museum am Mittwoch in einer Aussendung. Sowohl vom ökologischen als auch vom wirtschaftlichen Standpunkt sei es nicht mehr sinnvoll, den Bus zu betreiben, der seit 2008 an Öffnungstagen vier Mal täglich zwischen dem Wiener Stadtzentrum und dem Essl-Museum verkehrte.

Öffentlich ist das Essl-Museum von Wien Franz-Josefs-Bahnhof, Wien Spittelau oder Wien Heiligenstadt mit der Schnellbahnlinie S40 erreichbar. Außerdem fahren die Busse 238 und 239 ab dem Bahnhof Wien Heiligenstadt zur Station Leopoldbrücke - Essl-Museum in Klosterneuburg. Wien-Besucher können zudem von April bis Oktober auch den Hop-On-Hop-Off-Bus von Vienna Sightseeing (Grüne Linie) für eine Fahrt zum Essl-Museum nutzen.

Das Museum war aufgrund der finanziellen Probleme der Baumax-Kette von Museumsgründer Karlheinz Essl in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten. Zuletzt hatte sich der Unternehmer Hans Peter Haselsteiner über eine Stiftung an der Kunstsammlung Essls beteiligt und einen "sparsameren Museumsbetrieb" angekündigt.(APA/red, 3.6.2015)

Share if you care.