Song Contest: 197 Millionen sahen drei Liveshows in 40 Ländern

3. Juni 2015, 10:29
25 Postings

Rundfunkunion: Zwei Millionen mehr als 2014 – Höchster Marktanteil in Island: 95,5 Prozent

Genf/Wien – Die drei Liveshows des Song Contests in Wien haben laut dem Veranstalter European Broadcasting Union (EBU) 197 Millionen Menschen in 40 berücksichtigten Ländern verfolgt. Das waren laut EBU zwei Millionen Kontakte mehr als beim Song Contest 2014.

Das Finale am vorvergangenen Samstag hatte laut EBU in diesen 40 Märkten einen Marktanteil von durchschnittlich 39,6 Prozent. Die Show habe damit den Marktanteil der übertragenden Sender gegenüber ihrem Hauptabendschnitt verdoppelt, schreibt die Genfer Organisation der öffentlich-rechtlichen Sender. Der Marktanteil lag demnach sechs Prozentpunkte über jenem von 2014. 44,8 Prozent der Zuschauer zwischen 15 und 24 Jahren hätten das Finale verfolgt, acht Prozent mehr als 2014 und viermal mehr als der übliche Hauptabendschnitt der Sender.

Den höchsten Marktanteil im nationalen Publikum insgesamt hatte der Song Contest laut EBU in Island, auch ohne Qualifikation fürs Finale. Die Schlussshow verfolgten dort 95,5 Prozent der Fernsehzuschauer. (red, 3.6.2015)

Share if you care.