ÖVP setzt Voves unter Druck

2. Juni 2015, 18:31
44 Postings

Stimmen in Volkspartei wollen "Landeshauptmann-Halbzeitlösung" und FPÖ in Regierung holen.

Graz - Franz Voves und Hermann Schützenhöfer haben ihre Pflöcke eingeschlagen. Die beiden steirischen Parteichefs von SPÖ und ÖVP bekundeten sehr deutlich, dass sie ihre "Reformpartnerschaft" fortsetzen wollen. Dass beide miteinander können, haben sie in der abgelaufenen Legislaturperiode dokumentiert. Vor allem in den Reihen der ÖVP ist nach der schweren Wahlniederlage aber einiges in Bewegung geraten. Breite Teile der Partei verlangen, dass auch die FPÖ in eine Regierungsverantwortung geholt werden sollte.

Der steirische ÖVP-Parlamentsklubchef Reinhold Lopatka und der ÖVP-Nationalratsabgeordnete Fritz Grillitsch gehen einen Schritt weiter und bringen eine "schwarz-blaue" Koalition ohne SPÖ ins Spiel. "Wenn die FPÖ ihr Aggressionspotenzial reduziert und aufhört, Ängste zu schüren und ernsthaft mitarbeitet, ist sie herzlich willkommen. Dann kann man auch mit ihr eine Koalition machen. Voves soll nur wissen, dass er jetzt nicht herumtaktieren soll. Es gibt auch andere Möglichkeiten. Dann wäre sie weg von der Regierung", sagt Grillitsch im Gespräch mi dem Standard.

Die SPÖ müsse "auch zur Kenntnis nehmen", dass ÖVP und SPÖ gleichauf seien, sie daher "nicht automatisch einen Anspruch auf den Landeshauptmann hat". Grillitsch: "Das Mindeste ist eine Halbzeitlösung. Sonst ist das keine faire Partnerschaft."

Schützenhöfer selbst hat noch kein Ohr für die Zurufe aus seiner Partei. Er wolle in den kommenden Tagen "mit allen Parteien reden und dann entscheiden", heißt es.

Der neue FPÖ-Frontmann Mario Kunasek hat die Rufe aus der ÖVP jedenfalls bereits vernommen und seine Wünsche deponiert. Er möchte "Soziallandesrat" - dem auch die Asylagenden obliegen - werden. (Walter Müller, 3.6.2015)

  • Hermann Schützenhöfer erhält jetzt jede Menge  Zurufe aus seiner Partei.
    foto: apa/gubisch

    Hermann Schützenhöfer erhält jetzt jede Menge Zurufe aus seiner Partei.

Share if you care.