Bundeswettbewerbsbehörde: Untersuchung der Mobilfunkbranche verzögert sich

2. Juni 2015, 17:29
1 Posting

Mobilfunker bleiben länger im Visier der Wettbewerbsbehörde -

Die Kartellwächter der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) werden mit der Untersuchung der Mobilfunkbranche erst später fertig. Die Telekombranchenuntersuchung könne nicht wie angekündigt vor dem Sommer fertiggestellt werden, teilte die BWB am Dienstag auf ihrer Webseite mit. Als Grund wird ein Personalengpass angeführt. Ein neuer Termin wurde nicht genannt.

"Abgangs von Mitarbeitern, die mit der Sache betraut waren"

Die Branchenuntersuchung werde wegen des "Abgangs von Mitarbeitern, die mit der Sache betraut waren" verschoben. Die Behörde fordert im selben Atemzug neuerlich eine Aufstockung der personellen Ressourcen. Auch die EU bemängle die Personaldecke der österreichischen Wettbewerbsbehörde, merkt die BWB an.

Anstieg der Tarife

Die heimischen Mobilfunker sind seit dem Vorjahr im Visier der Wettbewerbshüter. Die Behörde untersucht den zuletzt kräftigen Anstieg der Handytarife. Die BWB führt dies auf den gesunkenen Wettbewerb nach der Orange-Übernahme durch "3" (Hutchison) zurück. Ziel der Branchenuntersuchung nach dem Wettbewerbsgesetz ist es, etwaigen Wettbewerbsverzerrungen auf die Schliche zu kommen. (APA, 2.6. 2015)

Share if you care.