Nigeria: Zahlreiche Tote bei Anschlag auf Markt

2. Juni 2015, 18:00
3 Postings

Boko Haram führt derzeit eine Offensive zur Einnahme der Millionenstadt Maiduguri durch

Maiduguri – Bei dem Selbstmordattentat im Nordosten Nigerias sind am Dienstag nach Angaben von Rettungskräften mindestens 13 Menschen getötet worden. Zudem gebe es 24 Verletzte, teilte das nigerianische Rote Kreuz mit. Die Agentur Reuters hatte zuvor unter Berufung auf einen Augenzeugen und einen Mitarbeiter eines Krankenhauses in der Stadt Maiduguri von bis zu 50 Toten gesprochen.

Nach Angaben von Bürgerwehren, die gegen die Islamistengruppe Boko Haram kämpfen, sprengte sich der Täter gegen 13 Uhr auf einem Markt in die Luft. Es müsse mit einer hohen Opferzahl gerechnet werden, sagte Shettima Bulama, Mitglied einer zivilen Miliz. "Der Attentäter wählte den belebtesten Teil des Marktes und zündete seine Bomben."

Boko Haram begann Offensive

Maiduguri ist die Hauptstadt des Bundesstaats Borno. Dienstagfrüh hatte Boko Haram die Millionenstadt erneut unter Beschuss genommen. Vor drei Tagen war eine nächtliche Offensive der Extremisten von den Sicherheitskräften abgewehrt worden. Bei einem Selbstmordanschlag in einer Moschee wurden später am Samstag 26 Menschen getötet.

Boko Haram kämpft seit Jahren mit Gewalt für die Errichtung eines islamischen Staats im mehrheitlich muslimischen Norden Nigerias. Seit dem Jahr 2009 tötete die Gruppe nach UN-Angaben mehr als 15.000 Menschen. Weitere 1,5 Millionen Menschen wurden infolge des Konflikts obdachlos. Das nigerianische Militär wird im Kampf gegen Boko Haram mittlerweile von Truppen aus den Nachbarländern Kamerun, Niger und Tschad unterstützt. Seit Februar vermeldete die Armee mehrfach Siege gegen Boko Haram, zuletzt starteten die Islamisten jedoch wieder mehrere Offensiven.

Nigerias neuer Präsident Muhammadu Buhari versprach einen entschlossenen Einsatz gegen die Extremisten. Er kündigte an, eine eigene Kommandozentrale in Maiduguri einzurichten, um von dort aus den Kampf gegen die Miliz zu koordinieren. (APA, Reuters, 2.6.2015)

Share if you care.