Mahalbasic wechselt zu russischem Top-Klub

2. Juni 2015, 15:16
11 Postings

Nationalteam-Center auf höchstem Level Europas angekommen: Einjahresvertrag bei Euroleague-Verein Nischnij Nowgorod

Klagenfurt/Nischnij Nowgorod/Wien - ÖBV-Center Rasid Mahalbasic (24) wechselt aus Kasachstan nach Russland. Er hat nach eigenen Angaben einen Einjahresvertrag bei Nischnij Nowgorod mit beidseitiger Option auf eine weitere Saison unterzeichnet. 2014/15 spielte der Klagenfurter für BC Astana und traf dabei in der osteuropäischen VTB United League auch auf seinen neuen Club.

Nischnij Nowgorod erreichte im zu Ende gehenden Spieljahr die "Top 16" der Euroleague, dem Äquivalent zur Fußball-Champions League. In der Osteuropaliga VTB stand der Verein aus der fünftgrößten Stadt Russlands, die etwa 400 Kilometer östlich von Moskau an der Einmündung der Oka in die Wolga liegt, im Semifinale.

Mahalbasic machte mit starken Leistungen in der VTB auf sich aufmerksam. Er verbuchte bei 33 Einsätzen durchschnittlich 14,6 Punkte und 6,6 Rebounds pro Spiel. In den beiden Partien gegen seinen künftigen Klub verzeichnete der 2,11 Meter große Österreicher 15 Punkte und drei Rebounds bzw. 20 Punkte und sieben Rebounds.

Nischnij Nowgorod wird die achte Auslandsstation des 24-Jährigen seit 2010. Mahalbasic stand auch schon bei Fenerbahce Istanbul und Tofas Bursa in der Türkei, bei KK Split/CRO, Zlatorog Lasko/SLO, Prokom Gdynia/POL, Nymburk/CZE und zuletzt Astana unter Vertrag. (APA, 2.6.2015)

  • Macht den nächsten logischen Schritt: Österreichs Basketball-Aushängeschild Rasid Mahalbasic.
    foto: apa/fohringer

    Macht den nächsten logischen Schritt: Österreichs Basketball-Aushängeschild Rasid Mahalbasic.

Share if you care.