Netflix experimentiert mit Werbeeinblendungen

2. Juni 2015, 10:25
101 Postings

Vorerst werden Trailer zu Eigenproduktionen gezeigt – Sprecherin: "Keine Intention, regulär Werbung zu zeigen"

Videostreamer Netflix testet momentan Werbeeinschaltungen vor und nach Inhalten. Dabei werden Nutzern kurze Trailer zu eigenen Produktionen wie "Orange ist he New Black" oder "House of Cards" gezeigt. Momentan sind nur wenige Kunden betroffen, offenbar handelt es sich nur um Nutzer der Netflix-App für die Xbox 360. Außerdem werden die kurzen Werbeeinblendungen laut Motherboard nur in bestimmten Regionen gezeigt. Netflix will so seine eigenen Sendungen vermarkten. Bekannt ist das Modell etwa von Bezahlsender HBO oder den deutschen öffentlich-rechtlichen Sendern.

"Haltung nicht geändert"

Netflix gab an, "keine Absicht" zu haben, auch fremde Produkte zu bewerben. "Unsere Haltung hat sich überhaupt nicht verändert", so Sprecherin Emily Steel auf Twitter. Es sei noch nicht einmal sicher, dass die Promotion eigener Inhalte für alle Nutzer angezeigt werden wird. Allerdings sieht sich Netflix einem stärker werdenden Konkurrenzkampf ausgesetzt: Konkurrenten wie HBO und Amazon überzeugen mit starken Eigenproduktionen, während Rechteinhaber Lizenzen verteuern.

Milliardenmarkt

Im Kampf um die Marktführerschaft wäre es laut Gizmodo also durchaus denkbar, dass der Videostreamer ein alternatives Modell andenkt. Werbeeinblendungen wären hier ein potenzieller Milliardenmarkt, den beispielsweise YouTube erfolgreich anzapft. Vermutlich würde sich ein Netflix mit Werbung aber nicht mit Abo-Gebühren vereinbaren lassen. (fsc, 2.6.2015)

  • Netflix bewirbt eigene Sendungen bei Abonnenten
    foto: ap/sakuma

    Netflix bewirbt eigene Sendungen bei Abonnenten

Share if you care.