Austria zog Optionen auf Zulechner und Rotpuller

1. Juni 2015, 16:12
40 Postings

Auch Torhüter Casali weiter bei den Violetten

Wien - Die Wiener Austria hat zwei Tage vor dem Cup-Finale gegen Titelverteidiger Salzburg weitere Entscheidungen in der Kaderplanung vermeldet. Bei Philipp Zulechner wurde eine Option gezogen, der Stürmer wird damit eine weitere Saison vom in die zweite deutsche Liga abgestiegenen SC Freiburg ausgeliehen. Verlängert wurden auch die Verträge von Verteidiger Lukas Rotpuller und U20-Teamkeeper Tino Casali.

"Endlich ist einer reingegangen"

Zulechner wurde in der Winterpause aus Freiburg geholt, auf seinen Premierentreffer für die violetten Profis musste der 25-Jährige aber länger warten. Erst am Sonntag gelang ihm beim 1:1 gegen Meister Salzburg in seinem zehnten Ligaeinsatz in diesem Jahr ein Tor. "Ich habe viel probiert, aber wenig ist gelungen. Endlich ist einer reingegangen", sagte der oft von Verletzungen zurückgeworfene Angreifer danach.

Austria-Sportdirektor Franz Wohlfahrt sah Zulechner trotz dessen Torflaute als wichtigen Bestandteil im zukünftigen Team von Neo-Trainer Thorsten Fink. "Wenn er fit ist, kann er mit seiner Dynamik eine absolute Verstärkung für uns sein", betonte Wohlfahrt.

Mit 24 Spielern nach Klagenfurt

Der Ex-Teamtorhüter verlängerte auch den Vertrag mit Rotpuller ("Er ist ein emotionaler Typ, der aufrüttelt, wenn es nötig ist") um zwei Jahre. Der aktuell bei der U20-WM in Neuseeland weilende Casali wurde ebenfalls bis 2017 an den Verein gebunden.

Zum Cup-Endspiel in Klagenfurt brachen die Austrianer am Montagnachmittag mit 24 Akteuren im Bus auf. Der am Sonntag aufgrund einer leichten Knieblessur geschonte James Holland soll für die Partie fit werden. (APA; 1.6.2015)

  • Rotpuller, Zulechner, Wohlfahrt.
    foto: fk-austria.at

    Rotpuller, Zulechner, Wohlfahrt.

Share if you care.