FPÖ bei pessimistischen Steirern am stärksten

31. Mai 2015, 20:58
55 Postings

Die Freiheitlichen konnten in der Steiermark vor allem bei Menschen punkten, die der Zukunft mit Sorge entgegenblicken.

Demographische und Subgruppenanalysen helfen zu verstehen, wie das Wahlergebnis für bestimmte Teile der Bevölkerung aussehen würde. Die Ergebnisse von vor der Wahl durchgeführten Umfragen, zeigen deutlich: Die FPÖ ist bei Menschen, die die Zukunft kritisch sehen, deutlich die stärkste Partei.

Demnach wählten etwa 56 Prozent der Steirer, die der Zukunft mit Sorge entgegensehen die FPÖ. Bei Menschen, die der Zukunft zuversichtlich gegenüberstehen, landete die FPÖ mit 3 Prozent auf dem vierten Platz.

Ähnliche Ergebnisse zeigen sich auch bei der Zustimmung bzw. Ablehnung der Reformen. Etwa 3 von 5 Wählern, die die Reformen negativ beurteilen, wählten FPÖ. Bei den Befürwortern schneidet die Partei deutlich schlechter ab.

Am stärksten konnte die FPÖ in der Altersgruppe der 30 bis 50-Jährigen Punkten. Wie bei vergangenen Wahlen, wählten auch diesmal Männer deutlich häufiger die FPÖ als Frauen.

SPÖ und ÖVP sind am stimmenstärksten bei den Befürwortern der Reformen, über 60-Jährigen und Menschen, die der Zukunft mit Zuversicht entgegensehen.

Die Grünen punkten bei Wählern unter 30 und Matura oder Universitätsabschluss. Frauen wählten auch diesmal eher Grün als Männer. (Michael Bauer, 31.5.2015)

Für die Steiermark gaben sowohl ATV als auch ORF eine Umfrage in Auftrag. Für für den ORF befragte SORA 1200 Steirer, für ATV befragte Peter Hajek 1000 Steirer.

Share if you care.