Identitäre kapern Balkon im Haus der EU-Grundrechteagentur

31. Mai 2015, 12:48
800 Postings

Rechte Gruppierung kletterte auf Balkon um gegen "Masseneinwanderung" zu demonstrieren

Wien - Etwa zehn Mitglieder der rechten Gruppierung "Die Identitären" kletterten am Sonntag zu Mittag auf den Balkon jenes Hauses am Wiener Schwarzenbergplatz, in dem die EU-Agentur für Grundrechte ihren Sitz hat, um gegen die "Masseneinwanderung" nach Österreich zu protestieren. Sie hissten ihre Fahne nebst jener der EU, ein Zeichen für die Politiker in Brüssel, aber auch jene im heimischen Parlament, so die Demonstranten per Megaphon. Das "Ende der Multikultis in Politik, Wirtschaft und Medien" sei nahe.

Etwa zwanzig weitere Demonstranten waren anwesend, sie verteilten Flugzettel an Schaulustige. Die Aktion dauerte ungefähr 15 Minuten und diente auch dazu, Werbung für eine geplante "große Demonstration" der Gruppierung am 6. Juni in Wien zu machen, wie ein Demonstrant sagte. Danach kletterten die Personen wieder hinunter. Laut einem Sprecher der Wiener Polizei wurden danach die Personalien von acht Personen, die sich am Balkon befanden, aufgenommen. Festgenommen wurde niemand. (sat, 31.5.2015)

Share if you care.