TV-Programm für Samstag, 30. Mai

30. Mai 2015, 06:00
2 Postings

Die Farbe des Krieges, Die Bourne-Verschwörung, Die Brücken am Fluss, Der einzige Zeuge, Kassbach, Femme Fatale

16.30 DOKUMENTATION
Unterwegs in Österreich
Der Traum von der „unberührten Natur“ kann sich bald einer abschminken, wenn er inmitten einer überzüchteten Eventlandschaft steht. Gallische Dörfer hat Reinhard Grabher in Salzburg gefunden, die dem Bulldozer-Tourismus trotzen. Nichts wie hin! Bis 16.55, ORF 2

18.00 MAGAZIN
ML Mona Lisa
Deutschlands öffentlich-rechtlicher Rundfunk leistet sich ein halbwegs kritisches Frauenmagazin – zur Nachahmung empfohlen. Themen heute: 1) Homosexuelle: Paare zweiter Klasse? 2) Tödliche Vorbilder: Magersucht. 3) Missbrauch in der Brüdergemeinde. 4) Prinz Carl Philip hinterm Rampenlicht. 5) Burlesque tanzen und so ganz Frau sein. Bis 18.35, ZDF

18.55 MAGAZIN
Kultour mit Holender
Der ehemalige Staatsopernchef besucht den Dirigenten Christoph von Dohnányi bei Proben mit dem Tonkünstler-Orchester in Zürich. Bis 19.20, Servus TV

19.30 MAGAZIN
Bauerfeind assistiert: Hella von Sinnen
Alles kann gut gehen, wenn Kathrin Bauerfeind als Assistentin dieses Mal besonders demütige Haltung einnimmt. Denn im Fall der stimmgewaltigen Entertainerin ist klar, wer hier den Ton angibt. Bis 20.00, 3sat

20.15 FILMDOKUMENT
Die Farbe des Krieges
Artillerie greift ein war der Titel des ersten NS-Dokumentarfilms in Farbe. Nur eine einzige Kopie hat das Kriegsende überdauert, jahrzehntelang lag sie unbenutzt im Bundesfilmarchiv. Über Entstehungs- und Wirkgeschichte.
Bis 21.00, ORF 3

20.15 ZUM VERGESSEN
Die Bourne-Verschwörung
(The Bourne Supremacy, USA 2004, Paul Greengrass) Matt Damon als gedächtnisloser CIA-Profikiller hat mit seiner Begleiterin Franka Potente im Sequel zwar auf Goa Zuflucht gefunden, aus dem Schneider sind sie damit noch lange nicht. Gefahr lauert an jeder Ecke.Bis 22.25, Puls 4

foto: tvtoday.de

20.15 SERIE
Adelheid und ihre Mörder
Polizeisekretärin Adelheid erledigt die Arbeit ihrer Vorgesetzten. Während die sich um Posten streiten, klärt sie mit dem ihr eigenen Sprechgesang den Mord auf. RBB erinnert an die 2007 verstorbene großartige Evelyn Hamann mit zwei Folgen der Meistersatire. Bis 22.00, RBB

20.15 IN LIEBE
Die Brücken am Fluss
(The Bridges of Madison County, USA 1995, Clint Eastwood) Ein Film, den man mindestens einmal – gerne auch mehrmals – gesehen haben muss. „Diese Gewissheit gibt es nur einmal im Leben“: Ein alternder Fotograf (Clint Eastwood) und eine verheiratete Farmersfrau (Meryl Streep) verlieben sich, verbringen vier Tage miteinander, verlieren einander aus den Augen, aber nicht aus dem Sinn. Reizstoff für Tränendrüsen. Bis 22.20, BR

foto: br

20.15 GLAUBENSFRAGEN
Der einzige Zeuge
(Witness, USA 1985, Peter Weir) Zeugenschutzprogramm der besonderen Art: Da ein Amish-Bub (Lukas Haas) einen Mord beobachtet hat, tauscht Detective John Book (Harrison Ford) das Großstadtleben gegen das archaische Dasein seines Schützlings und verliebt sich dabei in dessen Mutter (Kelly McGillis). Eine Konfrontation zweier gegensätzlicher Kulturen, als Thriller erzählt. Bis 22.25, Servus TV

21.05 AUSTAUSCH
Madhou5e
DJs aller Genres präsentieren ihr Können. Diesmal: DJ Sticky, Senkrechtstarter aus Salzburg. Bis 22.05, Okto

22.10 KRAUT UND RÜBEN
Händler der vier Jahreszeiten
(BRD 1972. Rainer Werner Fassbinder) Tragödie eines von fünf Frauen zerstörten Fremdenlegionärs, Polizisten und Obsthändlers. Fassbinder analysiert das Unverständnis der Welt. In den Hauptrollen: Hans Hirschmüller, Hanna Schygulla. Bis 23.35, 3sat

22.25 PRIVATES IST POLITISCH
Cherie Bitter – So wie wir waren
(The Way We Were, USA 1973, Sydney Pollack) Wie Tag und Nacht: Während Marxistin Katie (Barbra Streisand) an der Uni Flugzettel verteilt, genießt Golden Boy Hubbell (Robert Redford) das leichte Leben. Trotzdem werden sie ein Paar. Als es die beiden nach Hollywood verschlägt, werden die Gegensätze zum Problem. Pollack vereint Romantik und Zeitgeschichte auf eine Weise, die das Drama zum Klassiker machte. Bis 0.40, Servus TV

23.00 SCHIACHER WEANER
Kassbach
(Ö 1978, Peter Patzak) Alltagsfaschismus in den 1970ern, hässlich, brutal: Der Wiener Gemüsehändler Karl Kassbach ist Mitglied einer rechtsextremen Organisation, er misshandelt seinen Sohn, Frauen wertet er ab. Das Psychogramm eines Kleinbürgers, lange Zeit akzeptiertes Gesellschaftsmitglied. Walter Kohut, Walter Davy, Franz Buchrieser, Erni Mangold. Bis 0.50, ORF 3

foto: orf

23.50 FLINKE FINGER
Femme Fatale
(F/D/USA 2002, Brian De Palma) Der schöne Lockvogel eines Gangstercoups legt die eigentlichen Gangster rein und haut mit der Beute ab. Sieben Jahr später taucht sie als Ehefrau des US-Botschafters in Paris auf. De Palma setzt so viele verrückte Wendungen ein, weshalb durchaus Konzentration gefragt ist. Bis 1.35, ZDF Neo (Doris Priesching, 30.5.2015)

Share if you care.