Volksbank Wien-Baden löst ÖVAG ab

29. Mai 2015, 15:52
posten

Hauptversammlungsbeschlüsse auch in Volksbank Wien-Baden einstimmig

Wien - Nachdem die teilstaatliche ÖVAG (Volksbanken AG) am Donnerstag einen Kapitalschnitt und ihre Selbstabwicklung beschlossen hat, hat am Tag darauf nun die Volksbank Wien-Baden ihre Aktionärsbeschlüsse zur Nachfolge als neues Volksbanken-Spitzeninstitut in der Tasche.

Die Hauptversammlung der Volksbank Wien-Baden beschloss am Freitag die Übernahme der Spitzeninstituts-Teile der bisherigen ÖVAG sowie eine Kapitalerhöhung. Der Tagesordnungspunkt lautete auf Kapitalerhöhungen in zwei Tranchen (Sacheinlage, Barkapitalaufstockung) um ein Nominale von 37,63 Mio. Euro auf dann 94 Mio. Euro.

Durch die Kapitalerhöhung erhöhen sich die Eigenmittel auf nunmehr rund 300 Mio. Euro, hieß es in einer kurzen Mitteilung am Nachmittag. Auch in der Volksbank Wien-Baden fielen die Beschlüsse einstimmig.

Die Rest-ÖVAG wird zur Bad Bank Immigon, die in den nächsten zwei Jahren abgewickelt wird. Die gesamte Neustrukturierung des Volksbankensektors in Österreich tritt heuer am 4. Juli in Kraft. (APA, 29.5.2015)

Share if you care.