EA bestätigt Online-Zwang für "Need for Speed"

29. Mai 2015, 12:51
66 Postings

Rennspiel wird nur mit aktiver Internetverbindung spielbar sein

Die kommende Neuauflage des Rennspiels "Need for Speed" für PC, PS4 und XBO wird nicht ohne Online-Anbindung spielbar sein. Dies bestätigte Hersteller Electronic Arts vie Twitter und rechtfertigte die Restriktion mit zusätzlichen Features für die Spieler.

"'NFS' wird eine Online-Verbindung voraussetzen, aber das bringt Vorteile. Mehr Abwechslung und eine belohnendere Erfahrung mit Freunden", heißt es von seiten des Konzerns.

Nicht beliebt

Bereits die vorangegangenen Teile der Serie nutzten online vernetzte Welten, um die Funktionen des Spiels zu erweitern und den Multiplayer-Aspekt auszubauen. Bisher konnte man jedoch auch stets ohne aktive Internetverbindung spielen.

Die Sorge bei Always-On-Games ist heutzutage weniger die generelle Verfügbarkeit von Internet, als die Zuverlässigkeit der Infrastruktur. Schon beim Strategiespiel "Sim City" setzt EA eine Online-Verbindung zum Spielen voraus, änderte das System jedoch nach einem katastrophalen Marktstart und anhaltenden Community-Beschwerden. Aus den gleichen Bedenken zog Microsoft schlussendlich den geplanten Online-Zwang für seine Spielkonsole Xbox One zurück. (zw, 29.5.2015)

  • Artikelbild
    foto: need for speed
Share if you care.