Promotion - entgeltliche Einschaltung

Der neue ŠKODA Superb – Sicherheit ohne Kompromisse.

29. Mai 2015, 14:20

Der neue ŠKODA Superb erreicht in Sachen Sicherheit Top-Niveau. Zahlreiche neue Assistenzsysteme sowie ein umfassendes Sicherheitspaket tragen dazu bei.

Der neue ŠKODA Superb beeindruckt mit einem Sicherheitsniveau, das bislang für Fahrzeuge in diesem Segment nicht selbstverständlich ist. Serienmäßig ist der neue Superb mit zahlreichen Sicherheits-Features ausgestattet: ESC inklusive Multikollisionsbremse, Frontradar-Assistent mit City-Notbremsfunktion, sieben Airbags, fünf Dreipunkt-Sicherheitsgurte sowie Sicherheitskopfstützen. Die hinteren Seitenairbags stehen auf Wunsch zur Verfügung. Außerdem Serie: XDS+, eine erweiterte Funktion der elektronischen Differenzialsperre.

Hinzu kommen innovative, optional erhältliche Assistenzsysteme. Die automatische Distanzregelung hält das Fahrzeug bei einer vorgegebenen Geschwindigkeit auf sicheren Abstand zum voraus fahrenden Fahrzeug. Mit dem erweiterten Proaktiven Insassenschutz werden Fahrer und Beifahrer auf einen drohenden Unfall ’vorbereitet‘. Für stabiles Spurhalten auf Autobahnen und Landstraßen sorgt der Spurhalte-Assistent. Der Stau-Assistent führt zu mehr Sicherheit und Komfort im Stau und bei Stop-&-Go-Fahrten. Der neue Notfall-Assistent bremst, falls der Fahrer fahruntüchtig wird, das Fahrzeug automatisch bis zum Stillstand ab. (Stau- und Notfall-Assistent nur bei DSG)

Der komplett neue System Spurwechsel-Assistent unterstützt den Fahrer beim sicheren Wechsel der Spur durch Warnung vor Fahrzeugen im Toten Winkel. Fester Bestandteil des Spurwechsel-Assistenten ist der erstmals für Marke und Modell erhältliche Auspark-Assistent. Die Müdigkeitserkennung warnt den Fahrer bei drohender Übermüdung und erinnert ihn, eine Pause einzulegen. Mit der zum ersten Mal im ŠKODA Superb angebotenen Verkehrszeichenerkennung werden dem Fahrer die erkannten Verkehrszeichen im Display angezeigt.

foto: skoda

Zu deutlich mehr Sicherheit bei Nacht führen innovative Lichtsysteme. Die Frontscheinwerfer sind mit Halogentechnik oder mit Bi-Xenon Leuchten inklusive AFS-Funktion und LED-Tagfahrlicht ausgestattet. Ab der Ausstattungslinie Ambition wird das Fernlicht elektronisch über den Fernlichtassistenten gesteuert. Auf Wunsch ist der dynamische Fernlicht-Assistent verfügbar, der die Scheinwerferleuchte maskiert und die Ausleuchtung der Straße optimiert. Im Heck strahlt der neue Superb serienmäßig mit markanten LED-Leuchten.



superb.skoda.at

www.facebook.com/skoda.at
www.youtube.com/skodaAT

Rechtstext:
Symbolfotos. Stand 06/2015.
Verbrauch: 4,1–7,0 l/100 km. CO2-Emission: 106–165 g/km.

Share if you care.