Bargeldumlauf im Euroraum wächst stetig

28. Mai 2015, 14:59
11 Postings

Anzahl der Euro-Banknoten seit 2002 mehr als verdoppelt, Nennwert der Scheine verfünffacht

Frankfurt - Auch wenn immer mehr Käufe bargeldlos geschehen: Im Euroraum sind seit der Euro-Bargeldeinführung immer mehr Scheine und Münzen unterwegs. Nach Zahlen der Europäischen Zentralbank (EZB) waren Ende 2013 rund 17 Milliarden Banknoten im Umlauf (inklusive Spareinlagen bei Banken) - deutlich mehr als doppelt so viele wie 2002.

Der Wert der ausgegebenen Scheine stieg im selben Zeitraum von gut 200 Milliarden auf 956 Mrd. Euro. Und er ist seither weiter geklettert, wie Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele weiß: "Der Wert der vom Eurosystem emittierten Banknoten übersteigt seit Dezember 2014 den Wert von einer Billion Euro."

Am häufigsten im Umlauf sind 50-Euro-Noten: 7 Milliarden dieser Scheine machen fast 42 Prozent aller Banknoten im Verkehr und mehr als ein Drittel des Gesamtwertes aus.

Ende 2013 waren nach den EZB-Angaben zudem 106 Milliarden Münzen im Wert von 28 Mrd. Euro im Verkehr. Dabei sei der Anteil der Münzen mit den kleinsten Nennwerten - 1 Cent, 2 Cent und 5 Cent - stetig auf zuletzt 63 Prozent gestiegen. (APA, 28.5.2015)

Share if you care.