US-Bürger wegen falscher Bombendrohungen festgenommen

28. Mai 2015, 12:18
2 Postings

Ex-Realityshow-Teilnehmer sorgte für zahlreiche Polizeieinsätze

Washington - In den USA ist ein ehemaliger Realityshow-Teilnehmer festgenommen worden, der für eine Serie falscher Bombendrohungen verantwortlich sein soll. Der 20-jährige Jerez Nehemiah Stone-Coleman sei am Mittwoch (Ortszeit) festgenommen worden, teilte die Polizei mit.

Er soll zwischen Dezember und Mai insgesamt elf Mal den Notruf gewählt haben und unter anderem vor Bombenanschlägen in Washington gewarnt haben. Alle Hinweise hätten sich als falsch herausgestellt.

Bombe in U-Bahn-Station angekündigt

So hatte der Anrufer beispielsweise am 20. Jänner gewarnt, Franzosen planten einen Anschlag auf den Fahrzeugkonvoi von US-Präsident Barack Obama und wollten zudem eine Bombe in einer U-Bahn-Station zünden. Zwei Tage später sagte derselbe Anrufer, er werde mit Freunden einen Bus kapern und Geiseln töten, wenn nicht 15 Millionen Dollar (13,7 Millionen Euro) gezahlt würden. Die Anrufe führten jeweils zu Polizeieinsätzen und sorgten auch für starke Behinderungen des Verkehrs.

Auf Stone-Coleman kam die Polizei nach eigenen Angaben durch Mitschnitte von Telefonaten sowie Videoüberwachung aus Bahnhöfen und Bussen. Der 20-Jährige war im vergangenen Jahr als "Kidd Cole" in der MTV-Show "Catfish" bekannt geworden. Dort geben sich Teilnehmer in sozialen Medien zum Teil falsche Identitäten, um an amouröse Abenteuer zu gelangen. Der junge Mann hatte sich als Musik-Produzent ausgegeben. (APA, 28.5.2015)

Share if you care.