BWT soll Ende 2014 Börse verlassen

28. Mai 2015, 10:05
posten

Machbarkeit wird geprüft, noch keine Zustimmung des Aufsichtsrates

Wien - Der Vorstand der BWT will das Unternehmen in der Hauptversammlung im August 2015 rückwirkend per Ende 2014 mit einer nicht-börsennotierten Gesellschaft verschmelzen und damit von der Börse nehmen. Dies teilte das Unternehmen am Donnerstag ad hoc mit. Die Machbarkeit dieser Vorgangsweise werde geprüft. Auch der Aufsichtsrat hat noch nicht zugestimmt.

Die Durchführung der Verschmelzung auf eine nicht-börsennotierte Gesellschaft hätte das Ende der Börsennotiz der BWT AG zur Folge. Die finale Prüfung der Machbarkeit der Verschmelzung - ursprünglich von der FIBA Beteiligungs- und Anlage GmbH beantragt - sei jedoch noch nicht abgeschlossen. Die Entscheidungen sollen bei der Hauptversammlung am 25. August fallen. "Heute beschloss der Vorstand, die Umsetzung der Verschmelzung und die Erstellung der für die Verschmelzung erforderlichen Dokumentation in Angriff zu nehmen", so die Aussendung.

Einzelne Aktionäre haben bereits den von BWT-Mehrheitseigentümer Andreas Weißenbacher geplanten Rückzug von der Börse kritisiert und als unzulässig eingestuft. Der Anwalt eines Aktionärs hat die Finanzmarktaufsicht (FMA) mit der Prüfung des Sachverhalts und allenfalls um "Untersagung der geplanten Maßnahme" ersucht - noch bevor die rückwirkende Umsetzung bekannt war. (APA, 28.5.2015)

Share if you care.