"Dieses so beliebte Spiel wurde gekidnappt"

27. Mai 2015, 20:05
5 Postings

"Warum soll er zurücktreten? Er wird nicht verdächtigt" - FIFA-Kommunikationschef Walter de Gregorio zur Frage nach einem Rücktritt von FIFA-Präsident Joseph Blatter.

"Es ist gut, was heute passiert ist. Es tut weh, aber wir werden den Weg weiter gehen" - De Gregorio.

"Das ist ein trauriger Tag für den Fußball" - FIFA-Präsidentschaftskandidat Prinz Ali bin Al-Hussein.

"Man muss sich fragen, ob die Wahl unter diesen Umständen stattfinden sollte" - Der englische Verbandspräsident Greg Dyke.

"Es ist schockierend und schädlich für den gesamten Fußball, was sich in Zürich zwei Tage vor dem FIFA-Kongress abspielt" - DFB-Präsident Wolfgang Niersbach.

"Dass es für den Fußball nicht lustig ist, darüber brauchen wir nicht zu reden. Es gilt abzuwarten, was sich als richtig oder falsch erweist" - ÖFB-Generaldirektor Alfred Ludwig.

"Sie haben das weltweite Fußballgeschäft korrumpiert, um sich selbst zu bereichern. Sie haben es immer und immer wieder gemacht. Jahr um Jahr, Turnier um Turnier" - US-Justizministerin Loretta Lynch.

"Diese Art der Korruption und der Bestechung im internationalen Fußball läuft seit zwei Jahrzehnten" - New Yorker Staatsanwalt Kelly Currie.

"Dies ist die Weltmeisterschaft des Betrugs, und heute zeigen wir der FIFA die Rote Karte" - Richard Weber, Chef der US-Steuerfahndung.

"Dieses so beliebte Spiel wurde gekidnappt" - FBI-Direktor James Comey.

"Wir haben nichts zu verbergen" - Russlands Sportminister Witali Mutko.

"Ich bin nicht überrascht, was passiert ist" - Der ehemalige UEFA-Präsident Lennart Johannsson.

"Der Platz, wo Diebe hingehören, ist das Gefängnis" - Der ehemalige Star Romario, nun Senator von Rio de Janeiro.

"Das ist außergewöhnlich! Die FIFA zerbricht. Das Beste, das diesem schönen Spiel möglicherweise passieren kann" - Der englische Ex-Fußball-Internationale Gary Lineker.

Share if you care.