Brian Lebler geht nach Ingolstadt

27. Mai 2015, 18:36
40 Postings

Der 26-jährige Teamspieler nützte Ausstiegsklausel bei den Linzer Black Wings

Linz - Die Black Wings Linz müssen in der kommenden Eishockey-Saison auf die Dienste von Brian Lebler verzichten. Der Stürmer, der sich mit seinen Vorstellungen seit 2011 bei den Linzern einen Namen gemacht hat, wechselt zum deutschen Vizemeister ERC Ingolstadt sein. Er machte von einer Ausstiegsklausel in dem bis 2016 laufenden Vertrag Gebrauch.

Der 26-jährige Nationalspieler, Sohn des austro-kanadischen Eishockey-Profis Ed Lebler, hatte bei den Black Wings 2014/15 mit 41 Toren in 66 Partien einen Clubrekord aufgestellt. "Brian hat bis zuletzt mit seiner Entscheidung gekämpft, denn er liebt Linz und die Fans hier", meinte Manager Christian Perthaler in einer Club-Aussendung. "Sein großer Traum ist es aber, es noch einmal im Ausland zu versuchen und der geht nun in Erfüllung."

Der als "wertvollster Spieler" der EBEL-Saison ausgezeichnete Lebler trifft in Bayern auf den früher in Österreich auch als Nationalcoach tätig gewesenen Cheftrainer Manny Viveiros. Der Wechsel Leblers hatte sich spätestens nach der WM abgezeichnet, die Linzer haben sich bereits seit einigen Wochen auf dem Spielermarkt umgesehen. (APA, 27.5.2015)

Share if you care.