TV-Programm für Donnerstag, 28. Mai

28. Mai 2015, 06:00
posten

Der Vorname, Inside Brüssel Spezial: Ein Jahr nach der Europawahl, In der Haut des Anderen, Digitale Dissidenten, Talk im Hangar 7: Bedrohte Heimat, Night Moves

20.15 KLASSIKER
Miss Daisy und ihr Chauffeur
(Driving Miss Daisy, USA 1989, Bruce Beresford) Weichgezeichneter Antirassismus mit Jessica Tandy als Südstaaten-Lady, die einen farbigen Chauffeur (Morgan Freeman) anheuert und im Verlauf von 25 Jahren lernt, ihn zu verstehen und zu schätzen.
Bis 22.05, Disney

20.15 KINDERNAME
Der Vorname
(Le Prénom, F 2012, Alexandre de La Patellière/Mathieu Delaporte) Um sich einen Spaß zu erlauben, behauptet Vincent (Patrick Bruel), er will seinen Sprössling "Adolphe" nennen – was bei seinen Freunden auf Ablehnung stößt. Vom Bühnenhit zum Film: eine Wohnung, sechs Schauspieler und jede Menge scharfzüngiger Kommentare. Ähnlich, aber weit unter Der Gott des Gemetzels. Bis 22.25, ATV 2

foto: atv2

21.00 MAGAZIN
Scobel: Charakter statt Intelligenz? Pro und Contra einer intelligenzfixierten Gesellschaft
Zu Gast bei Gert Scobel: Elsbeth Stern (Psychologin), Willibald Ruch (Psychologe) und Heiner Hastedt (Philosoph). Bis 22.00, 3sat

21.05 REPORTAGE
Am Schauplatz Gericht: Die unerwartete Erbin
Ein Bericht über drei Prozesse, in denen unerwartete "Aspiranten" für beträchtliche Erbschaften auftauchen – und den Kampf mit den potentiellen Erben aufnehmen.
Bis 22.00, ORF 2

21.10 DISKUSSION
Inside Brüssel Spezial: Ein Jahr nach der Europawahl – Wo steht die EU ein Jahr nach der Wahl?
Peter Fritz (ORF Brüssel) und Christoph Takacs (ORF 3 Chefredakteur) diskutieren mit Othmar Karas (ÖVP), Eugen Freund (SPÖ), Ulrike Lunacek (Die Grünen), Angelika Mlinar (Neos), Harald Vilimsky (FPÖ) und Cerstin Gammelin (Süddeutsche Zeitung).
Bis 22.45, ORF 3

21.45 MINI-SERIE
In der Haut des Anderen (1–3)
Philippe (Jonathan Zaccaï) ist ein Pianist, auf dem die Hoffnung der Musikwelt liegt. Mitten in den Proben für eine Konzertreihe befallen ihn Halluzinationen, und er findet sich im Körper seines verschwundenen Bruders wieder. Der französische Regisseur Xavier Palud fügt dem Thema des Körpertausches eine thrillerhaft aufbereitete Note hinzu. Bis 0.15, Arte

foto: benoît linder

22.00 DOKUMENTARFILM
Digitale Dissidenten
Kritiker, Geheimdienste und Konzerne verurteilen die Aktionen der Whistleblower als Angriff auf die öffentliche Sicherheit. Im Mittelpunkt des Films stehen Personen, die aus unterschiedlichen Motiven zu Kriegern des digitalen Zeitalters wurden. Bis 23.30, WDR

foto: wdr

22.15 DISKUSSION
Talk im Hangar 7: Bedrohte Heimat – Wie viel Mensch verträgt die Natur?
Zu Gast bei Helmut Brandstätter: Georg Rebernig (Geschäftsführer des Umweltbundesamtes), Josef Margreiter (Tiroler Landestourismusdirektor), Ingrid Hagenstein (Österreichischer Naturschutzbund), Peter Wohlleben (Förster und Autor), Josef Eder (Salzburger Landesjägermeister) und Martin Balluch (Tierrechtsaktivist).
Bis 23.25, Servus TV

22.30 MAGAZIN
Eco
1) Teures Handwerk: Der Turbo für die Schwarzarbeit. 2) "Startups": Das schnelle Geld mit der guten Idee. 3) Teure Überziehungszinsen: Das "Körberlgeld" der Banken. Bis 23.05, ORF 2

23.05 TALK
Stöckl
Zu Gast: Elisabeth Pröll (Präsidentin der Hilfsorganisation "Hilfe im eigenen Land"), Vea Kaiser (Schriftstellerin), Hellmuth Karasek, Literaturkritiker (Journalist und Autor) und Clemens Arvay (Biologe und Autor). Bis 0.05, ORF 2

23.30 AKTIVISTEN
Night Moves
(USA 2013, Kelly Reichardt) Josh (Jesse Eisenberg), Dena (Dakota Fanning) und Harmon (Peter Saarsgard) wollen einen – unter ökologischen Gesichtspunkten fragwürdigen – Staudamm in die Luft sprengen. Reichardts radikalster und spannendster Film. Bis 1.20, WDR

foto: ap photo/cinedigm

0.00 MAGAZIN
Wissenschaft für Schlaflose: Die Ästhetik Europas
Vorträge zum Begriff "Bildungsreise": Ob das Prinzip des Reisens als eine Form der Bildung zu erachten ist. Erarbeitet von Martin Posselt. Bis 5.45, ARD alpha
(Sandra Čapljak, 28.5.2015)

Share if you care.