Veranstaltungsreihe zu "25 Jahre Internet in Österreich"

27. Mai 2015, 13:16
5 Postings

Am 10. August 1990 erhielt Österreich mit der ersten Standleitung zwischen der Uni Wien und dem CERN an das Internet

1989 hat der Brite Tim Berners-Lee am Kernforschungszentrum CERN bei Genf den Grundstein für das World Wide Web gelegt. Im August 1990 erhielt auch Österreich mit der ersten Standleitung zwischen der Uni Wien und dem CERN Anschluss an das Internet. Gleichzeitig entstand das Austrian Academic Computer Network (ACOnet). Mit einer Veranstaltungsreihe wird nun "25 Jahre Internet in Österreich" gefeiert.

"Vienna is up and running"

"Vienna is up and running" hieß es bei der Inbetriebnahme der ersten Standleitung am 10. August 1990. Die Datenleistung betrug 64 Kilobit pro Sekunde. Gleichzeitig entstand mit ACOnet das österreichische Wissenschafts- und Forschungsnetz für gemeinnützige Einrichtungen in den Bereichen Forschung, Bildung und Kultur. Derzeit sind damit etwa 200 Organisationen aus ganz Österreich, darunter Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Bibliotheken, Museen, Krankenanstalten, Ministerien etc. verbunden, teilte die Uni Wien am Mittwoch in einer Aussendung mit.

Mit einer Veranstaltungstrilogie feiert ACOnet nicht nur sein 25-jähriges Bestehen, sondern blickt auch in die Zukunft des Internets. Am 2. Juni geht es unter dem Titel "net:future" um die digitalen Technologien der nächsten Dekade. Experten wie Phil Zimmermann, der Erfinder von "Pretty Good Privacy", oder Danese Cooper, die Grande Dame der Open Source Bewegung, werden daran teilnehmen.

"net:science"

Am 3. Juni widmet man sich mit dem Schwerpunkt "net:science" den zukunftsweisenden Perspektiven für die österreichische Forschung. Dabei werden die vielfältigen Anwendungsgebiete der nationalen und internationalen Datennetzinfrastruktur für die Forschung präsentiert. Die beiden Veranstaltungstage im Festsaal der Universität Wien werden auch per Livestream übertragen.

Den Abschluss bildet die interaktive Sound- und Dance-Performance "net:art - near in the distance" am 25. Juni. ACOnet bietet dabei im Wiener Museumsquartier die technische Basis für Künstler, die mittels Übertragungstechnologien an verschiedenen Orten der Welt in Echtzeit miteinander auftreten. (APA, 27.5. 2015)

  • Artikelbild
    foto: net.at
Share if you care.