Unwetter: Spuren der Verwüstung in Mexiko und den USA

Ansichtssache27. Mai 2015, 18:58
9 Postings

Bisher 31 Tote geborgen, zahlreiche Menschen werden noch vermisst

Austin - Menschen in Mexiko und im Süden der USA kämpfen mit den Folgen der schweren Unwetter und Überschwemmungen. Wie der Sender CNN in der Nacht auf Mittwoch meldete, wurde in Texas eine weitere Leiche geborgen - damit stieg die Zahl der Toten auf 31. Eindringlich appellieren die Behörden an die Bewohner.

Nach wie vor werden US-Medienberichten zufolge etwa ein Dutzend Menschen vermisst. In den USA sind die Bundesstaaten Texas und Oklahoma besonders betroffen, dort wurden einige Regionen zu Katastrophengebieten erklärt. In Houston, der viertgrößten Stadt der USA, standen Straßen unter Wasser, Autos wurden weggeschwemmt. Unter den Toten seien viele Autofahrer, die sich leichtsinnig in Gefahr begeben hätten, sagte der Gouverneur von Texas, Greg Abbott. "Fahren Sie nicht zu steigenden Flüssen. Ihre Kraft ist unglaublich", warnte der Politiker. Teilweise seien Flüsse im "Tsunami-Stil" angeschwollen.

Tornado verwüstete Straßenzüge

In der nordmexikanischen Stadt Ciudad Acuna setzten die Einsatzkräfte die Aufräumarbeiten fort. Mit Baggern, Kränen und Lastwagen räumten sie Schutt beiseite. Am Montag war ein Tornado durch die Stadt im Bundesstaat Coahuila an der Grenze zu den USA gezogen und hatte mehrere Straßenzüge verwüstet. Rund 750 Häuser wurden beschädigt.

In Mexiko, wo 14 Todesopfer gemeldet wurden, scheint das Schlimmste vorüber. Über 200 Menschen wurden verletzt. Präsident Enrique Pena Nieto inspizierte am Dienstag die Aufräumarbeiten. "Ich habe mit den Anrainern gesprochen und ihnen versprochen, dass wir die Normalität in ihrem Viertel wieder herstellen", sagte der Staatschef. (APA, 27.5.2015)

foto: ap

Zerstörte Häuser in Ciudad Acuna.

1

Zerstörte Autos in der nordmexikanischen Stadt.

2
foto: ap

Ein ausgerissener Baum in Shreveport im US-Bundesstaat Louisisana.

3
foto: ap

Ein zerstörtes Haus in Kenner in Louisiana.

4
foto: epa

Überflutung in Houston in Texas.

5
foto: epa

Ein umgestürzter Bus in Ciudad Acuna.

6
foto: reuters

Rettungsarbeiten.

7
foto: reuters

Bewohner suchen nach heil gebliebenem Hab und Gut.

8
foto: reuters

Aufgestellte Autos in Ciudad Acuna.

9
foto: ap

Ein zerstörtes Auto.

10
foto: imago/zuma press

Bilder von den Unwettern.

11
foto: imago/zuma press
12
foto: imago/zuma press
13
Share if you care.